Feier der Großen Wasserweihe 2018 in Tirol und Vorarlberg
Feier der Wasserweihe 2018 in Salzburg
Feier der Großen Wasserweihe 2018 in Linz und Wien
Jahreswechsel in der Metropolis von Austria 2017/2018
Sternsinger zu Besuch in der Metropolis von Austria

Hirtenbrief des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios zum Tag der Schöpfung 2017

Weiterlesen: Hirtenbrief des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios zum Tag der Schöpfung 2017

Alle Menschen guten Willens hat Seine Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios I. dazu aufgerufen, sich verstärkt für die Bewahrung der Schöpfung und mehr Solidarität einzusetzen. In seiner Botschaft zum «Tag der Schöpfung» (1. September), der zugleich der Beginn des orthodoxen Kirchenjahres ist, betont der Ökumenische Patriarch, dass das umweltfeindliche Verhalten der Menschheit eine “Beleidigung des Schöpfers” sei und eine “Missachtung seiner Gebote”. Es widerspreche der wahren Bestimmung des Menschen, schreibt der Patriarch.
Es sei offensichtlich, „dass die fortschreitende Veränderung der Umwelt die Folge eines konkreten ökonomischen Fortschrittsdenkens ist, das keinerlei Rücksicht auf seine umweltfeindlichen Auswirkungen zeigt“. Die Tradition der Kirche fordere angesichts der derzeitigen Bedrohungen einen «radikalen Wandel des Denkens und des Handelns» gegenüber der Schöpfung und eine asketische Einstellung der «Genügsamkeit und der Enthaltsamkeit».
Der Patriarch unterstreicht zugleich in seiner Botschaft den engen Zusammenhang zwischen den Umweltproblemen und den sozialen Problemen und ihren gemeinsamen Ursprung im «törichten Herzen» des Menschen, „der fern von Gott ist, im Sündenfall und in der Sünde, im Missbrauch der gottgegebenen Freiheit des Menschen“. Ebenso wie die Zerstörung der Umwelt und das gesellschaftliche Unrecht Hand in Hand gehen, so seien auch das umweltfreundliche Verhalten und die soziale Solidarität nicht voneinander zu trennen.

Um die derzeitige vielfältige Krise des Menschen, der Kultur und seiner Umwelt anzugehen, brauche es gemeinsame internationale Anstrengungen und die Zusammenarbeit der Kirchen und der Religionen, fordert Patriarch Bartholomaios ein.

Hier: Der Hirtenbrief zum Tag der Schöpfung 2017 von Seiner Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios im Wortlaut.

Historischer Besuch Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus in Ungarn

Weiterlesen: Historischer Besuch Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus in Ungarn

Auf Einladung der ungarischen Regierung besuchte Seine Allheiligkeit der Ökumenische Patriarch Bartholomäus vom 18. bis 21. August 2017 Budapest. In Begleitung von Metropolit Arsenios von Austria, Groß-Archimandrit Vissarion, Erzdiakon Athanasius und Herrn Stratos Dolcinyadi besuchte der Ökumenische Patriarch eine Reihe von politischen, kirchlichen und diplomatischen Persönlichkeiten und nahm an mehreren bedeutenden Veranstaltungen teil. Höhepunkt des Besuches war die Übergabe eines großen Gebäudes in der Κárolyi, Mùzeum Utca 11 durch die ungarische Regierung in die Hände des Ökumenischen Patriarchen. Das Gebäude soll künftig als offizieller Sitz des Exarchates von Ungarn und damit auch als liturgisches, pastorales, karitatives und kulturelles Zentrum dienen.

Weiterlesen: Historischer Besuch Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus in Ungarn

Liturgische Feiern in der Periode vom 1. bis 15. August 2017

Weiterlesen: Liturgische Feiern in der Periode vom 1. bis 15. August 2017

Der 15. August mit dem feierlichen Gedenken der Entschlafung Mariens wird oft auch als sommerliches Osterfest bezeichnet: Die Kirche gedenkt der Gottesgebärerin, die sich mit ihrem ganzen Leben, ihrer ganzen Existenz, den Heilsplänen Gottes zur Verfügung stellte und in tiefem Vertrauen „Ja“ gesagt hat zu dem, was der Herr ihr zugedacht hat. Die Kirche feiert die Entschlafung Mariens zugleich als des Fest ihrer Aufnahme in den Himmel, und dies in der Gewissheit, dass sie als Mutter des Erlösers der Gnade der Auferstehung bereits teilhaftig wurde, wofür auch ihr leeres Grab im Kidrontal vor den Mauern Jerusalems ein sichtbares Zeichen ist.

Weiterlesen: Liturgische Feiern in der Periode vom 1. bis 15. August 2017

Stellungnahme von Metropolit Arsenios zur Volksabstimmung in St. Andrä am Zicksee über das Kloster Maria Schutz

"Ich freue mich sehr über das Ergebnis der Abstimmung in St. Andrä, dass sich so viele für ein christliches Kloster, für Offenheit und Ökumene entschieden haben. Ich freue mich vor allem auch für das Dorf und seine Bewohner, die sich als offene und aufgeschlossene Menschen erwiesen haben, so wie ich sie auch persönlich kennengelernt habe.

Weiterlesen: Stellungnahme von Metropolit Arsenios zur Volksabstimmung in St. Andrä am Zicksee über das Kloster...

Feierlichkeiten zum Pfingstfest 2017

Weiterlesen: Feierlichkeiten zum Pfingstfest 2017

Nachdem am Samstag vor Pfingsten, 3. Juni 2017, die Göttliche Liturgie zum Gedenken der uns im Glauben vorausgegangenen Angehörigen, Freunde und Wohltäter der Kirche gefeiert und für sie gebetet wurde, zelebrierte Metropolit Arsenios von Austria am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, die Göttliche Liturgie und feierte das hohe Pfingstfest gemeinsam mit dem Erzpriester des Ökumenischen Thrones Bischofsvikar P. Ioannis Nikolitsis, dem Erzpriester P. Alexander Lapin sowie den Priestern P. Sladjan Vasic und P. Nikolaus Rappert sowie zahlreichen Gläubigen. Im Anschluss an die Liturgie beteten Klerus und Volk die Vesper des Festes des Heiligen Geistes mit den großen Kniebeugungsgebeten.

Weiterlesen: Feierlichkeiten zum Pfingstfest 2017

Fest der Heiligen Konstantin und Helena in Ungarn 2017

Weiterlesen: Fest der Heiligen Konstantin und Helena in Ungarn 2017

Von Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, besuchte Metropolit Arsenios von Austria das Exarchat von Ungarn aus Anlass des hohen Feiertages der Heiligen Konstantin und Helena. Am Freitag, 19. Mai, versammelte Metropolit Arsenios die Priester des Exarchats in Budapest, um mit ihnen über die pastorale Entwicklung, die Entfaltung der einzelnen Kirchengemeinden und die administrative Umstrukturierung im Exarchat zu sprechen.

Weiterlesen: Fest der Heiligen Konstantin und Helena in Ungarn 2017

So Mo Di Mi Do Fr Sa

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck und Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Linz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Vorträge


Stellungnahmen


Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle