Feierlichkeiten zum Pfingstfest 2018

1816877717.jpg

Am Sonntag, 27. Mai 2018, wurde in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien die Göttliche Liturgie zum Pfingstfest gefeiert. Metropolit Arsenios stand den Feierlichkeiten vor, mit ihm konzelebrierten der Erzpriester des Ökumenischen Thrones Bischofsvikar Ioannis Nikolitsis, Erzpriester Alexander Lapin, Erzdiakon Athanasius und Diakon Maximos. Eine große Zahl Gläubiger nahm an den Feierlichkeiten teil.

 

In seiner Predigt erläuterte der Metropolit die Bedeutung des Festes und das eigentliche Wesen der Kirche: „Die Kirche existiert in Christus von Anbeginn der Zeit, wie bereits der heilige Apostel Paulus ausführt. Aber die Kirche als Leib Christi, als Gemeinschaft der Gläubigen in Christus, wurde am Tag des Pfingstfestes begründet. Was ist die Kirche? Kirche bedeutet Leben. Was bedeutet Leben? Leben bedeutet πρόσωπο [das am ehesten mit „Person in Gemeinschaft“ zu übersetzen wäre]. Die einzelne Person lebt auf der Basis ihrer Beziehungen zum anderen, durch ihre Beziehungen zu Christus und zu den Mitmenschen. Die Kirche ist der Ort der Gemeinschaft, der der Person das Leben gibt.

Es gibt einen Unterschied zwischen der Person (πρόσωπο), die sich über ihre Beziehungen zu ihrer Umwelt definiert, und dem Individuum, das sich über seine Beziehung zu sich selbst definiert. Ein Individuum sorgt sich um sich selbst und bemüht sich um sein eigenes Wohlergehen und vielleicht noch für eine Verbesserung der allgemeinen Lebensumstände in dieser Welt. Heutzutage ist die Gesellschaft überwiegend egozentrisch und individualistisch, die meisten Menschen sorgen sich nur um ihr eigenes Wohlergehen und die Verbesserung Ihrer Lebensumstände auf dieser Welt. Sie vergessen dabei aber, dass das wahre Leben Christus ist. Wahres Leben findet man nur, wenn man mit Christus in der Kirche lebt, als Teil des Leibes Christi, verbunden mit Christus und mit den Mitbrüdern und Mitschwestern. Die Kirche ist eine Gemeinschaft freier Personen, die um die Umwandlung des gesamten Kosmos in einen Zustand der Heiligkeit ringt, das heißt, sie bemüht sich, die ganze Welt zu heiligen. Dieses Lebensmodell zeigt uns das Pfingstfest, es ist ein Fest der Einheit der Gläubigen und der Gemeinde, miteinander und mit Gott.“

Nach der Liturgie wurden die Vesper der Kniebeugung gefeiert und die Gebete zur Herabrufung des Heiligen Geistes verrichtet, bei denen für die ganze Gemeinde, alle Gläubigen, das Land und die ganze Welt gebetet wird. Anschließend versammelten sich Kleriker und Gläubige im Gemeindesaal der Kathedrale, um die Feier des Pfingstfestes in Gemeinschaft fortzusetzen.

20180527 02kl

20180527 03kl

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς
Zu den Quellen

Schriftlesung am Sonntag


18.11.2018: 9. Lukassonntag

Schriftlesungen-Archiv

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle