Fest der Heiligen Konstantin und Helena in Ungarn 2017
Tagung des Weltbundes der Walachen in Budapest im Mai 2017
Gastvortrag an der Universität Thessaloniki im Mai 2017
Pilgerreise auf den Berg Athos im Mai 2017
Fortbildung für orthodoxe Religionslehrer und Religonslehrerinnen Ende April 2017

Diakonsweihe in Ungarn

Weiterlesen: Diakonsweihe in Ungarn

Am Freitag, 21. April 2017, zelebrierte Metropolit Arsenios in der Kirche der Heiligen Demetrios, Konstantin und Helena in Beloiannisz die Göttliche Liturgie. Mit ihm konzelebrierten sieben Priester und zwei Diakone aus mehreren orthodoxen Kirchengemeinden in Ungarn. Am Ende des Orthros wurde Dr. Josef Ötvös zum Lektor und Hypodiakon geweiht; während der Liturgie erfolgte die Weihe zum Diakon.

Weiterlesen: Diakonsweihe in Ungarn

Schülergottesdienst zum Osterfest 2017

Weiterlesen: Schülergottesdienst zum Osterfest 2017

Auf Einladung des Orthodoxen Schulamtes nahmen am Mittwoch, 19. April 2017, zahlreiche Schüler Wiens, die den Orthodoxen Religionsunterricht besuchen, an der Göttlichen Liturgie in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit teil. Metropolit Arsenios stand der Liturgie vor, es konzelebrierten Priester Emanuel Nuțu und Erzdiakon Athanasius. Die Liturgie wurde von Lehrern und Schülern überwiegend auf Deutsch gesungen, das Apolytikion der Auferstehung erklang in zahlreichen Sprachen.

Weiterlesen: Schülergottesdienst zum Osterfest 2017

Christus ist auferstanden! Die Feierlichkeiten der Großen Woche und das heilige Osterfest 2017

Weiterlesen: Christus ist auferstanden! Die Feierlichkeiten der Großen Woche und das heilige Osterfest 2017

Christus ist auferstanden!

Anlässlich der Karwoche und des großen Festes der Auferstehung Christi wurden in der Metropolis von Austria und im Exarchat von Ungarn zahlreiche Gottesdienste gefeiert. Einer Vielzahl von Gläubigen wurde die Möglichkeit geboten, an dem Leiden und der Auferstehung Christi liturgisch teilzuhaben, den Segen des Osterfestes und die Freude der Auferstehung in Ihrem Leben zu empfangen.

Weiterlesen: Christus ist auferstanden! Die Feierlichkeiten der Großen Woche und das heilige Osterfest 2017

Osterbotschaft von Seiner Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios 2017

Weiterlesen: Osterbotschaft von Seiner Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios 2017 „Christus ist auferstanden!“ ruft der Ökumenische Patriarch Bartholomaios in seiner Osterbotschaft allen Christen zu. Die Welt sei voll von „Kreuzen“ - Krieg, Terror, religiöser Fanatismus, Hunger, Krankheit, Flüchtlingselend oder Naturkatastrophen – doch die heilige orthodoxe Kirche erinnere daran, „dass wir uns freuen dürfen, denn Christus, unser Herrscher, hat über alle gesiegt. Er bringt uns die Freude und erleuchtet alles“, so der Patriarch und weiter: „Die Welt, in der wir ewig leben werden, ist Christus: das Licht, die Wahrheit, das Leben, die Freude, der Friede.“ Diese Botschaft der Bezwingung des Todes durch das Leben, des Sieges des „heiteren Lichts“ der Osterkerze über die Finsternis der Konfusion, die Botschaft der Vertreibung der Bedrängnisse und Probleme durch das abendlose Licht der Auferstehung verkündet das Ökumenische Patriarchat der ganzen Welt und es lädt alle Menschen ein, sie wahrzuhaben.

Hier: Die Osterbotschaft von Seiner Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios im Wortlaut.

Osterbotschaft von Metropolit Arsenios 2017

Weiterlesen: Osterbotschaft von Metropolit Arsenios 2017Das Osterfest darf sich nicht auf wenige Tage des liturgischen Jahres beschränken, denn: „Es ist das Hochfest der Hochfeste, das uns jeden Tag beeinflusst und unserer ganzen Existenz erst Sinn verleiht!“ Das betont Metropolit Arsenios in seiner Osterbotschaft. „Wir feiern die Tatsache, dass unser Gott ein Gott des Lebens ist. Wir jubeln darüber, dass Er den Tod besiegt hat“, schreibt der Metropolit. Es gehe bei Ostern nicht bloß um die Erinnerung an ein Ereignis aus der Vergangenheit, sondern „wir leben heute die Bedeutung des Opfers Christi am Kreuz, nicht nur emotional, sondern existenziell, als Zeichen der Änderung unseres eigenen Lebens, als Möglichkeit der Umkehr und Rückkehr zu Ihm.“ Die österliche Freude sei dann wahrhaft, „wenn dieses Fest der Anlass wird, das Königreich Gottes zu leben, wenn der alte Mensch zum neuen Leben geführt wird, zum Leben der Auferstehung“.

Hier: Die Osterbotschaft von Metropolit Arsenios im Wortlaut.

Metropolit Arsenios: Gedanken zum Osterfest

Weiterlesen: Metropolit Arsenios: Gedanken zum Osterfest

Als „Wendepunkt“ im Leben eines jeden Christen bezeichnet Metropolit Arsenios das Osterfest. Ostern sei kein Fest der sentimentalen Erinnerung sondern ein existenzielles gegenwärtiges Ereignis.  Ostern werde nur dann in rechter Weise begangen, wenn sich jeder einzelne Mensch zu Jesus Christus hinwendet. „Das Osterereignis der Auferstehung ist der Kern unseres christlichen Glaubens. Gott ist ein Gott des Lebens. Er hat den Tod überwunden“, sagt der Metropolit wörtlich. Und dieses Osterereignis „möchte unseren gesamten Alltag durchdringen“.

Hören Sie das gesamte Interview hier.

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in ukrainischer Sprache)

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Vorträge


Stellungnahmen


Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle