Feierliche Kreuzverehrung am dritten Sonntag der Großen Fastenzeit
Metropolit Arsenios im Exarchat von Ungarn
Verleihung des Goldenen Verdienstkreuzes der Metropolis
Frühjahrsvollversammlung der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich
Sonntag der Orthodoxie in der Metropolis von Austria

Metropolit Arsenios in Ungarn

Weiterlesen: Metropolit Arsenios in Ungarn

Vom 5. bis 7. März besuchte Metropolit Arsenios das Exarchat von Ungarn. Am Samstag hatte der Metropolit verschiedene Termine und Gespräche mit Priestern und Laien des Exarchates, um über die Entwicklung der pastoralen Arbeit in Ungarn zu sprechen und verschiedene Möglichkeiten zu prüfen. Am Abend nahm er an der Feier der Vesper in der Kapelle der Hl. Ierotheos und Stephan in Budapest teil, im Anschluss fand eine Besprechung mit den Gläubigen der Gemeinde über die Organisation und Entwicklung der Gemeinde statt. Der Metropolit ermunterte die Gemeinde, mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu entwickeln und schlug verschiedene Aktivitäten vor, welche die Gemeinde unternehmen könnte. Die Gläubigen zeigten sich sehr interessiert und motiviert, ihr Gemeindeleben und ihre missionarische Arbeit in Ungarn weiter auszubauen.

Weiterlesen: Metropolit Arsenios in Ungarn

Laßt uns gemeinsam die Renovierung der ältesten orthodoxen Kirche in Österreich vollenden!

Weiterlesen: Laßt uns gemeinsam die Renovierung der  ältesten orthodoxen Kirche in Österreich vollenden!

Im Herzen Wiens steht in Form der Kirche zum Heiligen Georg ein Symbol der jahrhundertealten lebendigen Präsenz des orthodoxen Glaubens in Österreich. Dieses Gotteshaus der Metropolis von Austria ist die älteste orthodoxe Kirche in Österreich, ein Juwel der europäischen Kirchenarchitektur. Seit über hundert Jahren ist es zu keiner umfassenden Renovierung dieser wunderschönen Kirche gekommen, weshalb die Metropolis von Austria im Jahre 2015 die Initiative ergriffen hat, um der geistlichen, kulturellen und künstlerischen Bedeutung dieses Gotteshauses gerecht zu werden und dem Vorbild und Geiste der griechischen Mäzene, die sie errichtet und unterhalten haben, zu folgen.

 

Weiterlesen: Laßt uns gemeinsam die Renovierung der ältesten orthodoxen Kirche in Österreich vollenden!

Mönch Arsenios zum Diakon geweiht

Weiterlesen: Mönch Arsenios zum Diakon geweiht

Am Sonntag, den 28. Februar, feierte Metropolit Arsenios von Austria gemeinsam mit Abt Theoklitos vom Kloster des Heiligen Arsenios auf der Chalkidiki, Abt Paisios vom Kloster Maria Schutz, dem Bischofsvikar und Erzpriester des Ökumenischen Thrones P. Ioannis Nikolitsis, Erzpriester P. Alexander Lapin, Priester P. Sladjan Vasic, Priester P. Yuriy Strugov, Erzdiakon Athanasius und einer großen Zahl Gläubiger die Göttliche Liturgie in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien. Zu Beginn der Liturgie wurde der Mönch Arsenios vom Kloster Maria Schutz zum Lektor und Hypodiakon geweiht, im Laufe der Liturgie weihte ihn der Metropolit zum Diakon.

Weiterlesen: Mönch Arsenios zum Diakon geweiht

Metropolit: Appell an Flüchtlingspolitik Europas

Weiterlesen: Metropolit: Appell an Flüchtlingspolitik Europas

Besorgt über „die politische Entwicklung der vergangenen Tage, die zu einer schweren Belastung des Verhältnisses zwischen traditionellen europäischen Partnern geführt hat“, hat sich der griechisch-orthodoxe Metropolit von Austria, Arsenios, gezeigt.

Die Herausforderung, die durch die massive Flüchtlingsbewegung nach Europa entstanden ist, betreffe alle europäischen Staaten gleichermaßen, so der Metropolit in einer schriftlichen Stellungnahme, die dem ORF am Freitag zugesandt wurde. Gemeinsam sollten sie sich auch um Lösungen bemühen. „Es geht um Menschen. Es geht um Menschlichkeit. In dieser schweren Zeit müssen sich die viel beschworenen ‚europäischen Werte‘ und ‚christlichen Wurzeln‘ des Kontinents bewähren“, so Arsenios. Nirgendwo anders als in der täglichen Praxis müsse sich zeigen, ob sie mehr seien als „Floskeln für Sonntagsreden“.

Weiterlesen: Metropolit: Appell an Flüchtlingspolitik Europas

Facing a Crisis with many Faces – Im Angesicht einer Krise mit vielen Gesichtern

Weiterlesen: Facing a Crisis with many Faces – Im Angesicht einer Krise mit vielen Gesichtern

Am Dienstag den 16. Februar 2016 nahm Metropolit Arsenios an der von der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union (COMECE) unter dem Motto „Facing a Crisis with many Faces“ organisierten Tagung katholischer Bischöfe und Migrationsexperten zur Flüchtlingskrise teil. Auf Einladung des Bischofs Ägidius von Eisenstadt hatten sich rund 20 Bischöfe aus dem Nahen Osten, Süd-, West- und Osteuropa, sowie mehrere Migrationsexperten und Mitarbeiter der COMECE im Stift Heiligenkreuz versammelt, um über ihre Erfahrungen und Standpunkte in Bezug auf die Flüchtlingskrise zu sprechen und mögliche Lösungs- und Hilfsansätze zu diskutieren.

Weiterlesen: Facing a Crisis with many Faces – Im Angesicht einer Krise mit vielen Gesichtern

Gastvortrag des Metropoliten Arsenios an der Universität von Thessaloniki

Weiterlesen: Gastvortrag des Metropoliten Arsenios an der  Universität von Thessaloniki

Vom 10. bis 14. Februar 2016 besuchte Metropolit Arsenios von Austria Griechenland, um an der Aristotelischen Universität von Thessaloniki eine Vorlesungen zu halten sowie verschiedene Gespräche zu führen. Metropolit Arsenios besuchte die Theologische Fakultät auf Einladung von Professor Christos Arabatzis, von der Sektion Geschichtliche Theologie des Fachbereichs für Theologie. Neben zahlreichen Studierenden und mehreren Professoren nahmen auch der Dekan der Universität, Prof. Miltiadis Konstantinou, sowie der Direktor der Abteilung, Prof. Panagiotis Skaltzis, am Vortrag teil. Thema des Vortrages war das Orthodoxe Zeugnis in Mitteleuropa im 21. Jahrhundert.

 

Weiterlesen: Gastvortrag des Metropoliten Arsenios an der Universität von Thessaloniki

Pilgerreise der Metropolis von Austria in das Heilige Land

Weiterlesen: Pilgerreise der Metropolis von Austria in das Heilige Land

Vom 29. Jänner bis 5. Februar führte Metropolit Arsenios eine orthodoxe Pilgergruppe aus Österreich, Deutschland und Frankreich ins Heilige Land. Ziel der Pilgerreise war die Erneuerung des persönlichen geistlichen Lebens und die Erquickung der Seele. Begleitet wurden der Metropolit und die Gläubigen vom orthodoxen Klerus, darunter der Bischofsvikar und Erzpriester des Ökumenischen Thrones P. Ioannis Nikolitsis, Erzpriester P. József Kalota und Erzpriester P. Georgios Makris. Alle gemeinsam wandelten auf den Spuren Jesu Christi und spürten die Segenskraft der heiligen Stätten. 

Weiterlesen: Pilgerreise der Metropolis von Austria in das Heilige Land

Priesterweihe in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit

Weiterlesen: Priesterweihe in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit

Am Sonntag, 7. Februar, feierte Metropolit Arsenios gemeinsam mit Archimandrit Paisios, dem Bischofsvikar und Erzpriester des Ökumenischen Thrones P. Ioannis Nikolitsis, Erzdiakon Athanasius und Diakon Yuriy Strugov die Göttliche Liturgie. Während der Liturgie wurde Diakon Yuriy zum Priester geweiht. In seiner Predigt erläuterte der Metropolit, die Bedeutung der Kirche als Leib Christi und als Versammlung der Gläubigen, die an Christus glauben: „Christus ist der Einzige, der uns rettet kann, alles was wir haben, haben wir als Gabe des Heiligen Geistes empfangen. Ein Priester soll diese als Geschenk empfangenen Gaben des Hl. Geistes an die Gläubigen weitergeben, er ist nicht der Besitzer der Gnade Gottes, sondern nur der Vermittler.“ Er ermutigte den neuen Priester dem Volk Gottes in Demut und Liebe zu dienen und den Gekreuzigten, seiner Allerheiligsten Mutter und allen Heiligen als stete Quelle der Kraft im Herzen zu tragen. In der Freude und Begeisterung der frohen Botschaft des Evangeliums solle er voller Zuversicht und Vertrauen auf Christus seinen täglichen Dienst erfüllen.

Weiterlesen: Priesterweihe in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit

Erste große Wasserweihe in Sankt Andrä am Zicksee

Weiterlesen: Erste große Wasserweihe in Sankt Andrä am Zicksee

Am Samstag, 6. Februar, besuchte Metropolit Arsenios in Begleitung des Bischofsvikars und Erzpriesters des Ökumenischen Thrones P. Ioannis Nikolitsis und des Erzdiakons Athanasius Sankt Andrä am Zicksee, um dort zum ersten Mal die Wasserweihe zu feiern und den Zicksee zu segnen. Abt Paisios und die Mönche des neuen Klosters Maria Schutz, Bürgermeister Erich Goldenitsch, Vizebürgermeister Andreas Sattler, sowie zahlreiche Menschen aus Sankt Andrä und anderen Orten Österreichs empfingen den Metropoliten und nahmen an der Wasserweihe teil. Auch Bischof Ägidius von Eisenstadt war in Begleitung seines Generalvikars Martin Korpitsch gekommen.

Weiterlesen: Erste große Wasserweihe in Sankt Andrä am Zicksee

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

Keine anstehende Veranstaltung

Wien (in ukrainischer Sprache)

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Vorträge


Stellungnahmen


Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle