Feierlichkeiten zum griechischen Nationalfeiertag in Ungarn

40374804.jpg

Am Samstag, 29. Oktober, besuchte Metropolit Arsenios von Austria das Exarchat von Ungarn, um mit der dortigen griechischen Gemeinde den griechischen Nationalfeiertag, welcher am 28. Oktober gefeiert wurde, zu begehen. Neben dem Metropoliten nahmen Archimandrit Paisios (Larentzakis), die Priester Grigorios Nasinak und Robert Szentirmai, der Botschafter Griechenlands in Ungarn, S. E. Herr Dimitrios Letsios, der Botschafter Zyperns in Ungarn, S. E. Herr Antonios Theocharous, der Präsident der griechischen Selbstverwaltung in Ungarn, Herr Georgios Koukoumtzis, weitere Vertreter des diplomatischen Korps, der griechischen Verbände, sowie Gläubige der Budapester Gemeinde an den Feierlichkeiten teil.

Wie jedes Jahr wurden in Erinnerung an die Kämpfer für Freiheit und an die Opfer, die im Kampf um die Freiheit umkamen, Kränze am griechischen Denkmal am linken Ufer der Donau im Zentrum von Budapest niedergelegt.

161101 2Im Anschluss daran wurde in der Kapelle der Heiligen Ierotheos und Stephanos eine Doxologie gesungen und für das griechische Volk gebetet. Metropolit Arsenios erläutert in seiner Ansprache die Bedeutung des Festes, an welchem der Ablehnung des vom italienischen Faschistenführer Benito Mussolini am 28. Oktober 1940 an Griechenland gestellten Ultimatums vor dem Beginn des griechisch-italienischen Kriegs gedacht wurde. Dieses Ereignis ist als „Tag des Ochi (Nein)“ in die Geschichte eingegangen.

Der Metropolit führte aus, dass es nach wie vor wichtig sei, in bestimmten Situationen und zu bestimmten Dingen „Nein“ zu sagen, auch wenn dieses Nein mit persönlichen Nachteilen verbunden ist. Damals wie heute sollten die Völker Europas zu Faschismus, Hass, Krieg und zu Ungerechtigkeit Nein sagen. Sie sollen Ja sagen zum Guten, zu Frieden, zu Nächstenliebe und zu einer gemeinsamen Zukunft.

S. E. Botschafter Dimitrios Letsios gratulierte allen Anwesenden zu diesem Feiertag und gab einen kurzen Überblick über die Ereignisse des 28. Oktobers 1940. Er appellierte insbesondere an die Menschen in Europa, gemeinsam für die Zukunft Europas zu wirken und die Probleme unserer Zeit solidarisch zu lösen.

Am demselben Abend nahm Metropolit Arsenios am Fest der griechischen Gemeinschaft in Budaörs teil, wo Kinder und Erwachsene ein Programm aus traditionellen Liedern, Tänzen, Theaterstücken und Gesängen darboten und gemeinsam den Feiertag begingen.

 

So Mo Di Mi Do Fr Sa

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


17. Januar 2021: Sonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Klagenfurt

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle