Sonntag der Orthodoxie und Panorthodoxe Vesper
Metropolit Arsenios zu Besuch an der Universität Thessaloniki
Pilgerreise ins Heilige Land 2019
Wasserweihe in St. Andrä am Zicksee und in Leoben 2019
Wasserweihe im Exarchat von Ungarn

Hirtenbrief des Ökumenischen Patriarchen zum Beginn der heiligen großen vierzigtägigen österlichen Fastenzeit

Weiterlesen: Hirtenbrief des Ökumenischen Patriarchen zum Beginn der heiligen großen vierzigtägigen österlichen...

Seine Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios I. ruft die Gläubigen in seinem Fastenhirtenbrief zur intensiven Teilnahme an der Fastenzeit auf. „Mitten in einer Welt vielfältiger Verwirrungen bedeutet die asketische Erfahrung der Orthodoxie einen äußerst kostbaren geistlichen Schatz, eine unerschöpfliche Quelle der Gottes- und der Menschenkenntnis“, schreibt der Patriarch wörtlich.

Das Fasten - Patriarch Bartholomaios spricht in seinem Hirtenbrief wörtlich vom "asketischen Mühen" - ist kein Selbstzweck. Es gilt nicht die Devise: "Askese um der Askese willen". Das Ziel ist vielmehr die Überwindung des Eigenwillens und des „Trachtens des Fleisches“, die Verlagerung der Lebensmitte von der individuellen Begierde und dem Anspruchsdenken zu jener Liebe, „die nicht das Ihre sucht“ – entsprechend dem biblischen Grundsatz: „Niemand suche das Seine, sondern das, was dem anderen dient!“ (1 Kor 10,24)

Patriarch Bartholomaios spricht vom orthodoxen Ethos des Verzichts auf das „Meine“ im Namen der Liebe und er betont die orthodoxe Auffassung von der Freiheit für den heutigen Menschen: „Es handelt sich um eine Freiheit, die nicht fordert, sondern schenkt, keine Ansprüche erhebt, sondern sich opfert.“ Die Freiheit, „zu der Christus uns befreit hat“ (Gal 5,1), stärkt die kreativen Kräfte des Menschen und sie realisiert sich als Weigerung, sich auf sich selbst zurückzuziehen, sowie als voraussetzungslose Liebe und als Gemeinschaft des Lebens.

Hier finden Sie den Hirtenbrief des Patriarchen im Wortlaut.

Feier der Theophanie und Große Wasserweihe

Weiterlesen: Feier der Theophanie und Große Wasserweihe

Am Sonntag, den 6. Januar 2019 wurde in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit das große Fest der Taufe Christi gefeiert. Die feierliche Göttliche Liturgie wurde unter Anwesenheit zahlreicher Gläubiger zelebriert von Seiner Eminenz Metropolit Arsenios, Erzpriester und Generalvikar Ioannis Nikolitsis, Priester Alexander Lapin, Priestermönch Irinäus aus Kreta und Erzdiakon Maximos zelebriert. Wie jedes Jahr nahm auch dieses Jahr Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics aus Eisenstadt in ökumenisch Verbundenheit an den Feierlichkeiten zur Theophanie teil.

Weiterlesen: Feier der Theophanie und Große Wasserweihe

Gottesdienste zum neuen Jahr

Weiterlesen: Gottesdienste zum neuen Jahr

Anlässlich des Jahreswechsels stand Metropolit Arsenios von Austria am Montag den 31. Dezember 2018 der Feier der Vesper zum neuen Jahr vor. Nach der Vesper waren alle Anwesenden in den Festsaal der Metropolis eingeladen, wo Metropolit Arsenios die traditionelle Vasilopita (Basilioskuchen) anschnitt und verteilte, sowie Allen ein gesegnetes Neues Jahr 2019 wünschte.

Weiterlesen: Gottesdienste zum neuen Jahr

Neuer Kirchenkalender für das Jahr 2019 erschienen

Weiterlesen: Neuer Kirchenkalender für das Jahr 2019 erschienen

Der neue Kirchenkalender für das Jahr 2019 der Metropolis von Austria ist erschienen. Der Kalender ist zweisprachig in griechischer und deutscher Sprache. In inhaltlicher Hinsicht widmet sich der diesjährige Kalender dem Gebet, „dieser inneren Notwendigkeit des Menschen, sich an den Dreimalheiligen Gott zu wenden, mit seinem Schöpfer zu verkehren und mit Ihm zu kommunizieren“, wie Metropolit Arsenios in seinem Vorwort schreibt.

Weiterlesen: Neuer Kirchenkalender für das Jahr 2019 erschienen

Sternsinger zu Besuch in der Metropolis von Austria

Weiterlesen: Sternsinger zu Besuch in der Metropolis von Austria

Am Donnerstag den 27. Dezember 2018, besuchten die Sternsinger die Metropolis von Austria, um wie jedes Jahr dem Metropoliten Weihnachtsgrüße zu überbringen, Weihnachtslie-der zu singen und Geld für karitative Projekte zu sammeln. Metropolit Arsenios dankte den Sternsingern für Ihren Besuch, mit dem Sie die Kleriker der Metropolis und die Menschen in ganz Wien und Österreich erfreuen und so ein Zeugnis für den christlichen Glauben ablegen.

Weiterlesen: Sternsinger zu Besuch in der Metropolis von Austria

Diakon Prodromos in Beloiannisz zum Priester geweiht

Weiterlesen: Diakon Prodromos in Beloiannisz zum Priester geweiht

Am Mittwoch den 26. Dezember 2018 besuchte Metropolit Arsenios die Gemeinde des Hl. Demetrios und der Hl. Konstantin und Elena in Beloiannisz und stand dort der Feier der Göttlichen Liturgie vor, in welcher Diakon Prodromos Katona zum Priester geweiht wurde. Mit ihm konzelebrierten Bischof Paisios von Apameia, die Mönchspriester Irenäos (Kreta), Timotheos (Chalkidiki) und Martin (Hesychastirion zur Verkündigung der Gottesmutter am Plattensee), die Erzpriester Boris Füzek und Stefan (Slowakei), die Priester Gregorios Nacsinak und Robert Szentirmai, sowie Erzdiakon Maximos und die Diakone Prodromos Katona und Josef Ötvös. Eine große Zahl Gläubiger und Freunde des zukünftigen Priesters waren ebenfalls gekommen, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen und mitzubeten.

Weiterlesen: Diakon Prodromos in Beloiannisz zum Priester geweiht

Feierlichkeiten zur Geburt Christi

Weiterlesen: Feierlichkeiten zur Geburt Christi

Anlässlich des großen Fest der Geburt und Menschwerdung unseres Herrn, Gottes und Erlösers Jesus Christus wurden in Wien am Morgen des 24. Dezembers 2018 die Großen Stunden und die Göttliche Liturgie in der Kathedrale zur Hl. Dreifaltigkeit gefeiert. Am Abend des 24. Dezembers, um 22.00 Uhr, zelebrierte Metropolit Arsenios gemeinsam mit dem in Wien zu Gast weilenden Archimandriten Nikifor Milovic, dem Bischofsvikar und Erzpriester des Ökumenischen Thrones Ioannis Nikolitsis, Priester Yuriy Strugov und Diakon Maximos die große Vesper und die Göttliche Liturgie des Hl. Basilios des Großen. Am 25. Dezember folgte die Feier des Orthros und der Göttlichen Liturgie des Heiligen Johannes Chrysostomos.

Weiterlesen: Feierlichkeiten zur Geburt Christi

Weihnachtsbotschaft des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I.

Weiterlesen: Weihnachtsbotschaft des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I.

„Gott hat aus Menschenliebe unsere Natur angenommen“

„Wir preisen den allheiligen und allbarmherzigen Gott, dass wir auch in diesem Jahr wieder gewürdigt wurden, zu diesem großen Tag des Festes der Geburt Christi zu gelangen, zum Fest der Fleischwerdung des vorewigen Sohnes und Wortes Gottes ‚für uns Menschen und um unseres Heiles willen‘.“ – Mit diesen Worten beginnt Seine Allheiligkeit Patriarch Bartholomaios I. seine diesjährige Weihnachtsbotschaft. 

„Der christliche Glaube ist die Gewissheit der Erlösung des Menschen durch die Liebe Gottes. Gott hat aus Menschenliebe unsere Natur angenommen und hat uns die durch den Sündenfall verlorene Möglichkeit eines Lebens 'nach seinem Gleichnis' wieder geschenkt“, schreibt der Patriarch wörtlich.

„Wir beugen gläubig unsere Knie vor dem göttlichen Kind von Bethlehem und vor Seiner allheiligen Mutter, die es in ihren Armen hält, beten den Mensch gewordenen ‚vollkommenen Gott‘ an“, schließt der Patriarch seine Botschaft und erteilt allen Gläubigen seinen patriarchalen Segen für die Zeit der heiligen zwölf Tage, verbunden mit Wünschen für ein „gesundes, fruchtbares und von Freude erfülltes neues Jahr der Güte des Herrn“.

Die Botschaft des Patriarchen im Wortlaut finden Sie hier.

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
4
5
6
7
8
12
18
19
26
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen:
Schriftlesung am Sonntag




24.03.2019: Zweiter Fastensonntag

Schriftlesungen-Archiv

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Vorträge


Stellungnahmen


Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle