Göttliche Liturgie für ukrainische orthodoxe Gläubige im burgenländischen Apetlon

Am Samstag, den 16. April 2022, feierte Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria gemeinsam mit Priestermönch Bartholomäus, Priester Mykola Lesiuk und Erzdiakon Maximos Rugyko die Göttliche Liturgie in der Pfarrkirche von Apetlon für die vor kurzem in der Region angekommenen orthodoxen Gläubigen aus der Ukraine.

3055808720.jpgMetropolit Arsenios sprach in seiner Predigt über die Auferweckung des Lazarus, derer an diesem Tag gedacht wurde, sowie über die bevorstehenden Tage der Hohen und Heiligen Karwoche, die zum glorreichen Tag der Auferstehung Christi hinführen. Die aus ihrer Heimat Vertriebenen lud er ein, geduldig ihre Hoffnung und ihren Glauben auf Christus zu legen und das ihnen auferlegte Kreuz zu tragen. Das Gebet und die Kraft, die wir aus dem Vertrauen auf den Heilsplan Gottes schöpfen, können dabei helfen, den unvermeidlichen Schmerz über die Folgen des Krieges und die Trennung von geliebten Personen zu tragen, so der Metropolit. Er bestärkte die Gläubigen, ihr Gebet zum Herrn um Frieden zu intensivieren, und mit Freude die materiellen und geistigen Hilfen ihrer Mitmenschen anzunehmen. Er wünschte ihnen, dass sie trotz der furchtbaren Umstände das Licht der Hoffnung der Auferstehung Christi verspüren werden.

Die Göttliche Liturgie wurde größtenteils in ukrainischer Sprache gefeiert, wobei einige Teile auch für die eingeladenen Gäste ins Deutsche übersetzt wurden. Die für das geistliche Leben der orthodoxen Schwestern und Brüder so notwendige Göttliche Liturgie wurde eng abgestimmt mit dem römisch-katholischen Bischof von Eisenstadt, Ägidius Zsifkovics, der zustimmte, dass in der Pfarrkirche von Apetlon trotz der liturgischen Trauerstille des römisch-katholischen Karsamstags dennoch die Liturgie gefeiert werden konnte. Der Pfarrer von Apetlon, Günter Maria Schweifer, grüßte die liturgische Versammlung vonseiten des katholischen Bischofs Zsifkovics und brachte seine Freude über die Möglichkeit zum Ausdruck, den orthodoxen Ukrainern in der Region auch auf diese wichtige Weise zu unterstützen.

946433701.jpgAm Ende der Göttlichen Liturgie dankte Metropolit Arsenios den Einwohnern von Apetlon und des ganzen Burgenlands für ihre Gastfreundlichkeit und wünschte ein von Herzen kommendes „Vergelt’s Gott“. Bei der Liturgie war außerdem der Pfarrer im Ruhestand, Msgr. Johann Lentsch, anwesend, der den Dank erwiderte und die Einzigartigkeit dieses bewegenden Moments im kirchlichen Leben betonte. An die Kinder wurden Ostergeschenke verteilt und auch die Einwohner Apetlons erhielten von Metropolit Arsenios eine kleine persönliche Aufmerksamkeit.

2933766069.jpg1370665073.jpg

1258134254.jpg108040737.jpg

3822156059.jpg

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle