Verkündigung der Gottesgebärerin und Feiern zum Nationalfeiertag anlässlich der Revolution von 1821

3785682028.jpg

Vom 24. bis 26. März 2023 beging die Metropolis von Austria das Fest der Verkündigung der Gottesgebärerin sowie den Beginn der ersten Fastenwoche. Gleichzeitig fanden verschiedene Veranstaltungen zum Nationalfeiertag anlässlich der griechischen Revolution von 1821 statt.

Am Freitag, dem 24. März, wurden die feierliche Vesper zum Fest der Verkündigung und die Vierte Abschnitt des Hymnus Akathistos in der Kirche zum hl. Georg in Wien unter dem Vorsitz Seiner Eminenz, Metropolit Arsenios von Austria und Exarch von Ungarn gefeiert.

Am Festtag, Samstag, den 25. März 2023, besuchte  Metropolit Arsenios das Kloster Maria Schutz in St. Andrä am Zicksee, wo er der Göttlichen Liturgie vorstand. Mit ihm feierten der Ökonom des Klosters, P. Jakob, Priestermönch Bartholomäus Ungureanu sowie Erzdiakon Maximos Rugyko. An der Eucharistiefeier nahmen zahlreiche Gläubige teil und Metropolit Arsenios verkündete das Wort Gottes. Auf der Grundlage der Heiligen Schrift und der Kirchenväter legte er die Offenbarung des ewigen Mysteriums der Fleischwerdung des Sohnes und Logos Gottes nach der Empfängnis der Jungfrau Maria in der Botschaft des Erzengels Gabriel aus. Er betonte auch die Verantwortung der Christen, das Mysterium der Erlösung des Menschen durch ihr Leben in der modernen Welt auszulegen und zu verkünden. Anschließend waren die Gläubigen zum gemeinsamen Essen im Kloster eingeladen.

In der Kirche zum hl. Georg in Wien wurde nach dem feierliche Orthros und der Göttliche Liturgie eine Doxologie zum Nationalfeiertag gefeiert. Zu Mittag wurden in der Griechischen Nationalschule Gedichte und traditionelle Lieder aufgeführt. Die festliche Veranstaltung wurde von den Lehrern und Lehrerinnen aller Schulstufen organisiert und endete mit einem Grußwort von Metropolit Arsenios, das P. Ioannis Nikolitsis, Erzpriester des Ökumenischen Thrones, stellvertretend vortrug. Am Abend wurde die Vesper in der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos gefeiert.

Am Vierten Fastensonntag stand Metropolit Arsenios von Austria der Göttlichen Liturgie in der Kirche zum hl. Georg vor. Mit ihm feierten P. Ioannis Nikolitsis, P. Aristidis Ganosis und Erzdiakon Maximos Rugyko. Die Hymnen wurden nach byzantinischem Vorbild von den Chören der Metropolis gesungen. In seiner Predigt verwies der Metropolit auf das kosmische Heilsereignis der Annahme der Frohbotschaft durch die Gottesgebärerin, deren Glaube, Demut, Gehorsam und unablässiges Gebet von den heiligen Märtyrern, den Verstorbenen und den Christinnen und Christen aller Jahrhunderte nachgeahmt wurden. Ein besonders leuchtendes Beispiel für die Loslösung vom eigenen Willen und den Aufstieg auf der Leiter der Tugenden sei heilige Johannes vom Berg Sinai gewesen, dessen Gedenktag am vierten Tag der Fastenzeit begangen wird, ebenso wie die gläubigen Helden der griechischen Revolution, die für die Freiheit ihres Volkes gekämpft haben, so Metropolit Arsenios. Er lud die Gläubigen dazu ein, deren aufopferungsvollem Beispiel zu folgen.

Anschließend wurde die Doxologie zum griechischen Nationalfeiertag am 25. März gefeiert. Anwesend waren dabei u.a. die Botschafterin Griechenlands, Catherine Koika, die Botschafterin der Republik Zypern, Maria Michail, Vertreter des diplomatischen Korps sowie wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen. Die griechische Flagge wurde von Fahnenträgern und Schülern der Nationalen Schule Wien in traditioneller griechischer Tracht getragen.

Die Botschafterin Griechenlands verwies in ihrer Grußbotschaft auf die selbstlose Aufopferung der Helden von 1821 und hob dabei besonders das Beispiel von Laskarina Bouboulinas hervor.
Anschließend fand auf dem Platz vor der Kirche zum hl. Georg ein kurzer Gottesdienst für die Seelen des Visionärs der Freiheit, Rigas Velestinlis, und aller Revolutionskämpfer statt. Vor dem Denkmal wurden Kränze niedergelegt und die Feierlichkeiten endeten mit der griechischen Nationalhymne.

Am Abend des Sonntags wurde in der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos die Vesper gefeiert.

3584493720.jpg2526336264.jpg4073194298.jpg1308147035.jpg

Heiligenkalender


Für heute sind keine Gottesdienste oder Feiertage eingetragen!
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : 01.04.2024
2
Datum : 02.04.2024
3
Datum : 03.04.2024
4
Datum : 04.04.2024
5
Datum : 05.04.2024
8
Datum : 08.04.2024
9
Datum : 09.04.2024
10
Datum : 10.04.2024
11
Datum : 11.04.2024
12
Datum : 12.04.2024
15
Datum : 15.04.2024
16
Datum : 16.04.2024
17
Datum : 17.04.2024
19
Datum : 19.04.2024
22
Datum : 22.04.2024
23
Datum : 23.04.2024
24
Datum : 24.04.2024
26
Datum : 26.04.2024
29
Datum : 29.04.2024
30
Datum : 30.04.2024

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


21. April 2024: Fünfter Fastensonntag

Schriftlesungsarchiv

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle
Save
Cookies user preferences
We use cookies to ensure you to get the best experience on our website. If you decline the use of cookies, this website may not function as expected.
Accept all
Decline all
Read more
Analytics
Tools used to analyze the data to measure the effectiveness of a website and to understand how it works.
Google Analytics
Accept
Decline
netfucks