Patrozinium der orthodoxen Gemeinde zum Heiligen Demetrios in Salzburg

3278207157.jpeg

Am Donnerstag, dem 26. Oktober 2023, leitete S. Em. Metropolit Arsenios von Austria die Göttliche Liturgie in der orthodoxen Gemeinde in Salzburg anlässlich des Festes ihres Schutzpatrons, des Heiligen Großmärtyrers Demetrius. Ihm schlossen sich Archimandrit Elias Papadopoulos, Erzpriester Aleksandar Stolic, Erzpriester Dalibor Brinzei und Erzdiakon Maximos Rudyko an. Die festliche Liturgie fand in der Sankt Erhardkirche statt und wurde von Mag. Alois Dürlinger, dem Dechant des Dekanats Zentralraum Salzburg, sowie Mitgliedern der Pfarre besucht. Prälat Martin Walchhofer vertrat S. Em. Erzbischof Dr. Franz Lackner bei diesem bedeutsamen Ereignis.

In seiner inspirierenden Predigt bezog sich Metropolit Arsenios auf das Leben des Großmärtyrer Demetrios und betonte die zeitgerechte Entscheidung des Heiligen, Christus bedingungslos zu folgen. Er unterstrich die mutige Hingabe des Heiligen, der durch sein Handeln zu Christus stand und die Wahrheit sowie den Erlöser in den Mittelpunkt seines Lebens stellte. Metropolit Arsenios erinnerte daran, dass Christus in die Welt kam, um die Menschheit zu erlösen. In Übereinstimmung mit den Lehren der Kirchenväter sprach Metropolit über die zentrale Bedeutung des Friedensgebots im Leben der Christen. „In einer Welt, die von Konflikten und Kriegen geprägt ist“, betonte er, „es ist unsere Pflicht, Menschen des Friedens zu sein und nach innerem Frieden zu suchen.

Metropolit Arsenios zögerte nicht, seinen Dank gegenüber der Pfarre und dem Gemeinderat auszudrücken, die der orthodoxen Gemeinde des Heiligen Demetrius mit brüderlicher und christlicher Liebe eine neue Heimat gegeben haben. Dies ist zweifellos ein Ausdruck der Nächstenliebe, denn es ist wahrhaftig eine Geste der Barmherzigkeit, sein Haus dem bedürftigen Bruder zu öffnen. Besonderer Dank galt Dechant Alois Dürlinger und Prälat Martin Walchhofer dafür, dass die Gemeinde sowohl die Kirche als auch das Pfarrhaus für das Fest nutzen durfte. Metropolit Arsenios dankte auch Erzbischof von Salzburg, Franz Lackner, für seine herzliche Unterstützung.

Schließlich würdigte Metropolit Arsenios das Engagement von Archimandrit Elias und seine fruchtbare pastorale Arbeit in der Gemeinde, die er parallel zu seiner Lehrtätigkeit im orthodoxen Religionsunterricht ausübt. Er versprach die Unterstützung der Metropolis bei allen Anliegen der Gemeinde. Am Ende der Göttlichen Liturgie wurde ein Gebet für den österreichischen Nationalfeiertag gesprochen.

Nach der Liturgiefeier begab sich die Festgemeinde ins Pfarrhaus von Sankt Erhard, wo eine Agape angeboten wurde. Dort bot sich Gelegenheit für Austausch und Vertiefung zum Leben des Heiligen Demetrius.

2461411351.jpg2032495291.jpeg273681671.jpeg

1084071092.jpeg366633197.jpeg703134472.jpeg

Heiligenkalender


Für heute sind keine Gottesdienste oder Feiertage eingetragen!
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16
18
19
20
23
24
25
27
29
31

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


7. Juli 2024: Zweiter Matthäussonntag

Schriftlesungsarchiv

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Salzburg

Keine anstehende Veranstaltung

Graz

Keine anstehende Veranstaltung

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Mattighofen

Keine anstehende Veranstaltung

Klagenfurt

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle