Diakon Athanasius zum Erzdiakon erhoben

1439653924.jpg

Am Sonntag, 16. November, feierte Metropolit Arsenios gemeinsam mit zahlreichen Gläubigen die Göttliche Liturgie in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien. Am Ende der Feier erhob der Metropolit Diakon Athanasius in Anerkennung seiner Verdienste für die Kirche Christi in den Rang eines Erzdiakons. Der Metropolit wünschte dem neuen Erzdiakon Gottes reichen Segen und noch viele frohe und fruchtbringende Jahre im Dienste der Kirche.

In seiner Predigt über das Tagesevangelium sprach Metropolit Arsenios über die Berufung des Hl. Matthäus: „Matthäus hat auf die Worte Christi ‘Folge mir nach’ sein Leben aufgegeben um dem Leben an sich, also Christus zu folgen. Er hat sein Leben, das er aus freiem Willen in Sünde geführt hat aus freiem Willen Christus geweiht.” Christus selbst sage, dass Er nicht zu den Gerechten gesandt wurde, sondern zu den Sündern, da nicht die Gesunden einen Arzt benötigen, sondern die Kranken. Dies sei auch die Aufgabe der Kirche.

Manche Menschen glaubten, dass Sie keine Hilfe brauchen, dass es für sie nicht nötig sei, zu beichten oder zu kommunizieren, in die Kirche zu kommen oder zu Hause zu beten. Diese Menschen würden sich aber im Irrtum befinden, betonte Metropolit Arsenios: “Die Kirche existiert, um alle Menschen auf Ihrem Weg zu Gott zu begleiten und zu unterstützen. Die jetzt beginnende Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit, seine Seele im Gebet zu stärken und näher zu Gott zu bringen. Das Fasten kann der geistlichen Entwicklung durch die Enthaltung von üppigen Mahlzeiten helfen, es ist aber kein Selbstzweck an sich. Das Ziel dieser Fastenzeit ist die geistliche Vorbereitung auf den Empfang des fleischgewordenen Wortes, Jesus Christus.“

Der Metropolit beendete seine Predigt mit dem Aufruf an die Gläubigen, während der Fastenzeit ganz besonders der verfolgten Christen zu gedenken und für sie zu beten, da zur Zeit sehr viele Christen auf der ganzen Welt wegen ihres Glaubens ihr Zuhause, ihre Heimat und sogar ihr Leben verlieren.

Bei der Erhebung von Diakon Athanasius zum Erzdiakon betonte Metropolit Arsenios, dass Diakon Athanasius nun seit einem Jahr der Metropolis von Austria diene und ein treuer und zuverlässiger Mitarbeiter geworden sei, der hier seine Heimat und seinen Platz gefunden habe. Er habe deshalb mit seiner Allheiligkeit, dem Ökumenischen Patriarchen Rücksprache gehalten, der ebenfalls seinen Segen für diese Auszeichnung erteilt habe.

So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


24. Januar 2021: 14. Lukassonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle