Der Ökumenische Patriarch besucht St. Andrä am Zicksee

4250496853.jpg

Am Nachmittag des 10. Novembers besuchte Seine Allheiligkeit, der Ökumenische Patriarch Bartholomaios den Ort Sankt Andrä im Burgenland, in welchem das neue orthodoxe Kloster entstehen wird. Zuerst suchte der Patriarch das Grundstück auf, welches von der katholischen Kirche für den Bau eines Klosters gestiftet wurde. Bischof Ägidius von Eisenstadt empfing den hohen Gast und führte ihn zu dem gestifteten Areal. Seine Allheiligkeit zeigte sich sehr beeindruckt von der Lage und der Größe des Grundstücks sowie der Schönheit der Landschaft und des Ortes Sankt Andrä. Er dankte dem Bischof von Eisenstadt herzlich für seine Liebe und Unterstützung. Bischof Ägidius segnete dann das Grundstück und die Orthodoxe Delegation sang das Apolytikion von Pfingsten und den Abendhymnus „Freundliches Licht, Heiliger Herrlichkeit…“.

3595664894.jpgAnschließend besuchte Seine Allheiligkeit die katholische Gemeinde von Sankt Andrä. Der Pfarrer der Gemeinde, Pfarrer Sebastian Augustinov, zahlreiche Gläubige des Ortes sowie Priester aus der Umgebung bereiteten dem Patriarchen einen feierlichen und herzlichen Empfang. Der Patriarch dankte dem Pfarrer, dem Bürgermeister, dem Gemeinderat sowie allen Menschen von Sankt Andrä für ihre Liebe und betonte die Wichtigkeit des Ökumenischen Dialoges: „Christus ist wirklich und wahrhaftig unter uns, denn wir sind hier in seinem Namen versammelt. Vielleicht gehören wir zu zwei verschiedenen Schwesterkirchen, aber Jesus Christus hat nur eine einzige Kirche gegründet. Durch Ihre freundliche und großzügige Geste sollen wir noch mehr Bruder und Schwester sein in der Zukunft. Wir bringen unseren besonderen Dank zum Ausdruck an diesen Ort Sankt Andrä, an Seine Exzellenz Bischof Ägidius, an unseren Mitbruder Sebastian und an Sie alle, den Sie bringen durch Ihre Geste und durch Ihr Geschenk an die Metropolis von Austria und dadurch auch an das Ökumenische Patriarchat Ihre Liebe zum Ausdruck.“

2448492334.jpgSeine Allheiligkeit berichtete auch über die guten Beziehungen zwischen der katholischen und der orthodoxen Kirche und deren Entwicklung in den letzten fünfzig Jahren. Seine Heiligkeit, Papst Franziskus sei ein guter Freund und wahrer Bruder in Christus. Der Patriarch brachte seine Überzeugung zum Ausdruck, dass das orthodoxe Kloster bald Teil der Gemeinschaft von Sankt Andrä sein werde: „Dies ist wirklich ein historischer Moment. Orthodoxe Mönche werden hier leben als Ihre Brüder. Sie kommen nicht hierher, um Ihr Gebiet oder Ihr Land zu besetzen. Sie werden hier bei Ihnen sein und mit Ihnen sein, um mit Ihnen zu beten für die Einheit der Welt. Ich bin mehr als überzeugt, dass Sie die Mönche lieben und schützen werden. Dafür danke ich Ihnen bereits im Voraus!“

Während des Besuches verlieh Seine Allheiligkeit auch Herrn Pfarrer Sebastian Augustinov das Kreuz des Heiligen Andreas, des Erstberufenen.

2895195806.jpgAm Abend wurde in Anwesenheit des Ökumenischen Patriarchen durch Bischof Ägidius von Eisenstadt und Metropolit Arsenios von Austria feierlich die Stiftungsurkunde unterschrieben, durch welche das Grundstück bei St. Andrä der Metropolis von Austria zum Bau eines Klosters offiziell übergeben wurde.

 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


10. Januar 2021: Sonntag nach Theophanie

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Traiskirchen

Keine anstehende Veranstaltung

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Klagenfurt

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

Salzburg

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle