Kurzbiographie des gottgefälligsten zum Bischof von Apameia gewählten Kandidaten Paisios

Foto PaisiosDer zum Bischofsamt von Apameia gewählte Kandidat Paisios, mit weltlichem Namen Dimitrios Larentzakis, Sohn des Charalambos und der Ekaterina, wurde in Herakleion/Kreta geboren.

Seine Ausbildung erhielt er in seiner Heimatstadt sowie im Kirchlichen Gymnasium Rizareios von Athen. Er ist Absolvent der Kirchlichen Hochschule von Athen und der Theologischen Fakultät der Kapodistrias Universität Athen.

Die Mönchs- und Diakonsweihe erhielt er von Seiner Eminenz dem Metropoliten von Lampi, Sfakia und Syvrito Irenaios in dem Kloster des Heiligen Georg von Epanosifi im Jahr 1998. Die Priesterweihe wurde ihm vom Erzbischof von Kreta Timotheos im Jahr 2000 gespendet; gleichzeitig erhielt er die Archimandritenwürde. Im Jahr 2018 wurde ihm der Titel des Archimandriten des Ökumenischen Thrones verliehen.

Er diente im Erzbistum von Kreta (1998-2001 und 2006-2015), in der Metropolis von Petra und Cherronisos (2001-2006) und im Patriarchat von Alexandrien (2015-2016) sowie in der Metropolis von Austria als deren Generalvikar.

Zum Weihbischof von Apameia unter dem Metropoliten von Austria wurde er am 29. August 2018 gewählt.

So Mo Di Mi Do Fr Sa

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle