Feier der Theophanie in Wien

4039321839.JPEG

Seine Eminenz Metropolit Arsenios feierte am Montag, den 6. Januar 2020, die Göttliche Liturgie anlässlich des Festes der Theophanie (Erscheinung Gottes) in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit. Mit ihm feierten der Erzpriester des Ökumenischen Thrones Ioannis Nikolitsis, Erzpriester Alexander Lapin, die Priester Yuriy Strugov, Mykola Lesiuk, Bartholomäus Ungureanu, Erzdiakon Maximos Rudko sowie zahlreiche Gläubige, die in die Kirche gekommen waren, um am Fest der Theophanie der Taufe des Herrn zu gedenken und zu beten.

3426898849.JPEG

In seiner Predigt sprach Metropolit Arsenios über die Bezeichnung des Festes als „Theophanie“. Es wird oft auch „Fest des Lichtes“ (griech. phota) genannt, weil bei der Taufe Christi im Jordan das Licht der Heiligsten Dreifaltigkeit auf Erden allen Menschen erschienen ist: der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Das Licht Gottes ist in der Welt erschienen. In der Offenbarung des „geliebten Sohnes“ am Jordan bestätigt Gott, dass das Werk der Erlösung der Menschen in Christus ein Werk der ganzen Dreifaltigkeit ist. „Fest des Lichtes“ wird zudem auch genannt, weil Christus das Licht ist, das wir alle benötigen, da wir uns in Finsternis befinden. „Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt“ (Joh 1,9). Außerdem sprach Metropolit Arsenios auch über die Gnade Gottes und wie sie im Leben der Menschen wirkt und Gestalt annimmt. Als Beispiel nannte er die Wasserweihe, die am Fest der Theophanie gefeiert wird, um das Wasser, aber auch das menschliche Leben als Ganzes zu heiligen.

2619724461.jpgDurch die Gnade Gottes wird das einfache Wasser zum heiligen Wasser und kommt so in die Häuser und das Leben der Menschen. Durch die Gnade Gottes wird in der Eucharistiefeier das Brot zum Leib Christi und der Wein zum Blut Christi. Durch diese Wirkung der Gnade Gottes wird der dafür offene Mensch geheiligt, Kranke geheilt und der Segen in der Kirche gespendet. Wenn beispielsweise der Priester oder Bischof segnet, wird die Gnade Gottes an die Menschen verteilt, weshalb es auch die vornehmste Aufgabe des Bischofs ist, zu segnen, was sich nicht zuletzt auch in der traditionellen Anrede an einen Priester und Bischof zeigt: „Segne!“ Metropolit Arsenios wünschte allen Mitfeiernden ein gesegnetes neues Jahr, auf dass 2020 ein Jahr des Lichtes in der Gegenwart Gottes in unserem Leben werde.

3855150651.jpgAm Ende der Göttlichen Liturgie wurde die Große Wasserweihe gefeiert, wobei die Gläubigen die Gelegenheit hatten, das Kreuz zu verehren und den Segen und die Gnade Gottes zu empfangen. Anschließend folgte die mittlerweile seit Jahren übliche Wasserweihe am Donaukanal, an der auch dieses Jahr wieder hunderte Menschen teilnahmen. Bei der Wasserweihe wurde nicht nur das Wasser und die ganze Schöpfung geweiht und für diese gebetet, sondern auch für alle Menschen, die in Wien und in ganz Österreich leben, dass sie auch weiterhin in Frieden miteinander leben und dass Gott allen Menschen Seine Gnade schenke.

Auch im Exarchat von Ungarn feierte Seine Exzellenz Bischof Paisios von Apameia in Budapest die Große Wasserweihe an der Donau, gemeinsam mit Klerikern und zahlreichen Gläubigen des Exarchats. 

1199055181.jpg3511034211.jpg

524625743.JPEG

2442757606.jpg

2074995634.jpg3312018276.jpg4189675049.jpg

 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


10. Januar 2021: Sonntag nach Theophanie

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Traiskirchen

Keine anstehende Veranstaltung

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Klagenfurt

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

Salzburg

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle