Besuch Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios im Exarchat von Ungarn

3794565604.jpg

Vom 10. bis 12. September 2021 fand ein offizieller Besuch Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios von Konstantinopel im ungarischen Exarchat statt, bei dem er von S. Em. Metropolit Maximos von Selymbria und dem Großarchimandriten Agathangelos begleitet wurde. Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios reiste nach Ungarn, um den Klerus und das gläubige Volk des Exarchats von Ungarn durch Seinen Segen zu stärken und am Abschluss des Internationalen Eucharistischen Kongresses in Budapest teilzunehmen.

3715474857.pngAm Freitag, den 10. September, wurde Seine Allheiligkeit auf dem Flughafen von Budapest von S. Em. Metropolit Arsenios von Austria und Exarch von Ungarn gemeinsam mit S. Ex. Bischof Paisios von Apameia, dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Zsolt Semjén sowie von weiteren Vertretern aus Politik und Diplomatie empfangen. Anschließend besuchte der Ökumenische Patriarch das Ministerpräsidentenamt, um dort gemeinsam mit dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten über verschiedene Fragen zu diskutieren, darunter die Bedeutung der Sicherstellung des Friedens, der Förderung menschenwürdiger Lebensumstände sowie des Schutzes und Erhalts der Umwelt. Diese und weitere Fragen zum Exarchat in Ungarn und des Ökumenischen Thrones, besonders zur Verkündigung der Botschaft des Evangeliums in der heutigen Welt und des Einsatzes des Ökumenischen Patriarchats zum Wohl der ungarischen Gesellschaft, wurden auch beim anschließenden offiziellen Abendessen besprochen, das der Stellvertretende Ministerpräsident zu Ehren des Ökumenischen Patriarchen gab.

1794132574.pngAm Nachmittag desselben Tages stand eine Begegnung Seiner Allheiligkeit mit Erzbischof Dr. Péter Kardinal Erdő in Budapest auf dem Programm, der dem Ökumenischen Patriarchen für seinen Besuch dankte. Anschließend wurde Seiner Allheiligkeit vom ungarischen Rat für die Menschenwürde für seinen steten Einsatz für die Würde aller Menschen und des Schutzes der menschlichen Heiligkeit der „Preis der Menschenwürde“ verliehen. Am Abend lud S. Em. Metropolit Arsenios von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa zu Ehren des Ökumenischen Patriarchen zu einem Abendessen ein, an dem auch Mitarbeiter des ungarischen Exarchats, Kleriker und Laien, teilnahmen und die Gelegenheit hatten, den Segen Seiner Allheiligkeit zu empfangen und sein ermutigendes Wort zu hören.

4282925460.jpgAm Samstag, den 11. September, wurde der Ökumenische Patriarch im Palais Sándor vom Staatspräsidenten der Republik Ungarn, János Áder empfangen. Bei dem langen und herzlichen Gespräch wurden Fragen des Exarchats und des Ökumenischen Thrones thematisiert, besonders die Unterstützung seitens des ungarischen Staates bei der Renovierung des Gebäudes, das dem Ökumenischen Patriarchat geschenkt worden war, und wo in den kommenden Jahren eine neue Kirche für das Exarchat errichtet werden soll. Auch Fragen des Umweltschutzes und Möglichkeiten zur Planung gemeinsamer ökologischer Initiativen wurden besprochen.

 

720434267.jpgNach dem Gespräch mit dem Staatspräsidenten begab sich Seine Allheiligkeit zum Gebäude des Exarchats und feierte dort den Gottesdienst der Grundsteinlegung der neuen Kirche zu den drei heiligen Hierarchen, an der außer dem Klerus und dem Gottesvolk des Exarchats auch viele Besucher teilnahmen. Neben den Botschaftern Griechenlands, Zyperns und der Türkei und weiterer diplomatischer Vertreter nahm auch der Stellvertretende Ministerpräsident an den Feierlichkeiten teil, der in seiner Ansprache die historischen Beziehungen Ungarns mit Konstantinopel hervorhob.

2036349401.jpgEs sei die feste Überzeugung der ungarischen Regierung, dass die Förderung der Orthodoxen Kirche in Form der Unterstützung bei der Fertigstellung des Zentrums des Exarchats von Ungarn nicht nur der Orthodoxie selbst nützen werde, sondern auch für Ungarn von großer Bedeutung sei. Der Ökumenische Patriarch beschrieb in seiner Ansprache seine Vision der Errichtung nicht nur eines monastischen Zentrums in Ungarn, sondern eines europäischen, geistigen Begegnungzentrums, eines Ortes der Begegnung der Menschen mit Gott und untereinander. Nach der Grundsteinlegung nahm Seine Allheiligkeit am Mittagessen teil, zu dem der Parlamentspräsident László Kövér die Teilnehmer am Internationalen Eucharistischen Kongress eingeladen hatte.

371494313.jpegAm Nachmittag hielt Seine Allheiligkeit vor vielen tausend Menschen, die sich zur Feier der Eucharistie vor dem Parlament eingefunden hatten, eine Festrede zum Thema der Heiligen Eucharistie. Der zweite Tag des Patriarchenbesuches in Ungarn endete mit einem Abendessen, das S. Ex. der Botschafter Griechenlands in Ungarn, Euthymios Pantazopoulos, zu Ehren des Ökumenischen Patriarchen gab.

 Der Sonntag, 12. September, begann mit der Feier der Göttlichen Liturgie in der Kirche zur Entschlafung der Gottesgebärerin am Platz des 15. März in Budapest, an der Seine Allheiligkeit der Ökumenische Patriarch und zahlreiche Gläubige aus Ungarn und den umliegenden Ländern teilnahmen, um den Segen des Patriarchen zu empfangen.

3976547903.jpgAnschließend kam es zu einer Begegnung Seiner Allheiligkeit, dem Ökumenischen Patriarchen, mit Seiner Heiligkeit Papst Franziskus auf dem Heldenplatz in Budapest, die von zahlreichen dort versammelten Menschen verfolgt wurde. Nach dieser Begegnung reiste der Ökumenische Patriarch mit seiner Begleitung vom Flughafen Budapest ab nach Bologna, um dort seinen unermüdlichen und pastoralen Einsatz fortzusetzen und das orthodoxe Christentum in der Welt zu repräsentieren.

Der segensreiche Aufenthalt seiner Allheiligkeit, des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios von Konstantinopel in Ungarn brachte nicht nur Freude für alle Gläubigen der Metropolis von Austria und des Exarchats von Ungarn, sondern war auch ein wichtiges Zeichen der Unterstützung in der Fortführung des christlichen Lebens in der heutigen Welt.

349005398.jpg1399659654.jpg

1846359350.jpg2345926288.jpg95044272.jpg1931304446.jpg

924289856.jpg1109698701.jpg

4199627480.jpg

1221886426.jpg2958353644.jpg

3051396086.jpg4208646849.jpg1780063224.jpg

94571197.jpg2433784182.jpg

3670930791.png

Fotos: Metropolis von Austria / Fos Fanariou

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


19. September 2021: Sonntag nach Kreuzerhöhung

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Keine anstehende Veranstaltung

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Klagenfurt

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

Salzburg

Keine anstehende Veranstaltung

Linz

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle