Schulschluss in der Griechischen Schule in Graz

2652234261.jpg

Am Samstag, den 2. Juli 2022, wurde in der Grazer Griechischen Schule feierlich der Schulschluss begangen. Die Festveranstaltung stand unter dem Titel “Von Mesologni nach Aivali: Geschichten von Frauen, die Krieg und Flucht erlebten”. Nach zwei Jahren Pandemie, in der sich viele wie “Freie Gefangene” fühlten, und in einer Zeit, in der sich die Welt mit einem Krieg an den Grenzen Europas auseinandersetzuen muss, haben sich die Schülerinnen und Schüler der Griechischen Schule in Graz aus literarischer Sicht mit Frauen und ihren Geschichten in Krieg und Flucht beschäftigt. Ein Video der Veranstaltung finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Metropolis von Austria.

3071460716.jpgDie erste historische Station war Mesolongi im Frühling des Jahr 1826. Die Schülerinnen und Schüler brachten einen Auszug aus dem bekannten Werk des Dionysios Solomos „Die Freien Belagerten“ zur Aufführung – eine Tragödie, die bis heute die Menschen bewegt. Der Nationaldichter pries darin die Frauen für ihre ethische Stärke und sie wurden mit der gleichen Stärke wie die Männer erhöht. Mit dem Dichter mussten die Männer die Großherzigkeit dieser Frauen anerkennen. Zweite Station war Aivali in Kleinasien in den Jahren 1919–1922. Zum 100-jährigen Gedenken an die kleinasiatische Katastrophe hauchten die Schülerinnen und Schüler dem Theaterstück „Das Tagebuch der Katastrophe“ Leben ein. Dabei handelt es sich um das autobiographische Werk von Agapi Molyviati-Venezi „Chronik der 10 Tage“. Das Programm wurde außerdem mit Liedern eingerahmt, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzten. Abschließend tanzten die Schülerinnern und Schüler traditionelle Tänze aus Pontos und Kleinasien.

Die festliche Schulabschlussveranstaltung wurde von Seiner Eminenz Metropolit Arsenios durch ein Grußwort geehrt, das stellvertretend von Gemeindepfarrer Dimitrios Makris verlesen wurde, sowie von der Leiterin der Konsulabteilung der Griechischen Botschaft in Wien, Eleni Goulousi. In einem feierlichen Akt wurden den Schülerinnen und Schülern schließlich ihre Abschlusszertifikate überreicht.

Herzlicher Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern der Griechischen Schule in Graz, die mit ihrem Einsatz ihr Publikum beeindruckten und bewegten. Dank gilt auch allen Eltern, die ihre Kinder der Schule anvertraut haben, sowie allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Fotos: Metropolis von Austria

2599222224.jpg1775529100.jpg

469388093.jpg2540419325.jpg

 

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


7. August 2022: Achter Matthäussonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

siehe www.orthodoxie.at

Mödling

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

Linz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle