Patrozinium der deutschsprachigen Gemeinde zum hl. Johannes Chrysostomos der Metropolis von Austria

2006773710.jpg

Am Sonntag, den 13. November 2022, wurde auch heuer wieder das Gedächtnis unseres Vaters unter den Heiligen Johannes Chrysostomos, des Patriarchen von Konstantinopel, mit einer feierlichen Vesper und bischöflichen Göttlichen Liturgie in der ihm geweihten Kapelle der Metropolis von Austria in Wien begangen. Gemeinsam mit Seiner Eminenz Metropolit Arsenios feierten der Pfarrer der Gemeinde, Priestermönch Athanasius Buk, Erzdiakon Maximos Rugyko sowie zahlreiche Gläubige, Pfarrangehörige und Besucher dieses große Fest. Musikalisch gestaltet wurde die Liturgie vom Chor der deutschsprachigen Gemeinde unter der Leitung von Ileana Tonca-Rappert. Am Ende der Göttlichen Liturgie wurde eine Artoklasie gefeiert.

In seiner Ansprache ging Metropolit Arsenios auf einige bekannte Details aus dem Leben und Wirken des hl. Johannes Chrysostomos als Bischof und Patriarch, aber auch als großer kirchlicher Redner und Schriftsteller ein. Besonders betonte er dessen Sorge sowohl um die materiellen als auch um geistigen Bedürfnisse der ihm anvertrauten Herde, sowie dessen ständigen Einsatz für die Erlösung der Seelen aller Menschen, bedeutend und unbedeutend gleichermaßen. Seine Hingabe an das apostolische Werk und seine Unterstützung der Schwachen führten dazu, dass er ins Exil geschickt wurde, wo er auch unter Folter zu leiden hatte, die schließlich sogar zu seiner Entschlafung im Herrn führten. Eines der Anliegen, die ihn als Patriarchen beschäftigten, so der Metropolit, war insbesondere das Verständnis der Heiligen Schrift und die Teilnahme der nicht-griechischsprachigen Gläubigen an der Göttlichen Liturgie, wie etwa die Goten, die in der Kaiserstadt lebten. Für den hl. Johannes Chrysostomos haben die christlichen Lehren auch bei den Anderssprachigen große Kraft. Metropolit Arsenios unterstrich schließlich, dass die Initiative, die Göttliche Liturgie und deren Texte in die germanische Sprache der damaligen Zeit zu übersetzen, zu Recht als Pionierleistung gewürdigt werden könne. Aus diesem Grund tragen die deutschsprachige Kapelle und Gemeinde der Metropolis von Austria seinen ehrwürdigen Namen.

Metropolit Arsenios zeigt sich außerdem sehr erfreut darüber, dass an der Göttlichen Liturgie so viele Gläubige unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen Alters teilnehmen, um das Gedächtnis ihres Gemeindepatrons zu feiern. Den verantwortlichen Priestern der Gemeinde, Erzpriester Nikolaus Rappert, der aufgrund dienstlicher Verpflichtungen nicht teilnehmen konnte, und Priestermönch Athanasius Buk gratulierte er für ihr pastorales Wirken. Metropolit Arsenios segnete die neuen Mitglieder der Gemeinde und wünschte allen, dass sie wahrhaft das Leben in Christus vertiefen und so des Erbes des Himmelreiches gewürdigt werden. Die Gläubigen der Gemeinde lud er außerdem dazu ein, an den zahlreichen geistlichen Angeboten der Metropolis von Austria teilzunehmen, besonders etwa an der regelmäßigen Sonntagskatechese im Anschluss an die sonntägliche Göttlichen Liturgie. P. Athanasius Buk dankte Metropolit Arsenios für seine vielfältige Unterstützung, die er der Gemeinde entgegenbringt und bat ihn, sie auch weiterhin zu führen und an ihrer Seite zu stehen.

Im Anschluss an die Göttliche Liturgie waren alle Mitfeiernden zu einer Agape eingeladen, die von einer Gruppe von Gemeindemitgliedern vorbereitet worden war.

Fotos: Metropolis von Austria

1243444589.jpg3170039859.jpg

275065954.jpg2450138974.jpg

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
21
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


27. November 2022: 13. Lukassonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

siehe www.orthodoxie.at

Keine anstehende Veranstaltung

Graz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle