Feier der Theophanie in der Metropolis von Austria

2844513531.jpg

Auch in diesem Jahr wurde die Heilige Theophanie in den Kirchengemeinden der Metropolis von Austria und des Exarchats von Ungarn feierlich begangen. In der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien begannen die Feierlichkeiten am Donnerstag, den 5. Januar 2023, mit der Akoluthie der Großen und Kaiserlichen Stunden der Theophanie und anschließend mit der Vesper und der Göttlichen Liturgie des Heiligen Basileios des Großen sowie dem ersten Hagiasmos am Vorabend des Festes.

Am Tag des Festes wurde die Göttliche Liturgie in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit von Seiner Eminenz dem Metropoliten Arsenios von Austria zelebriert. Es konzelebrierten der Priester des Ökumenischen Throns, Vater Ioannis, die Erzpriester Vater Alexander und Vater Nikolaos, ein offizieller Besucher aus Zypern, der Priestermönch Vater Bartholomäus und der Erzdiakon Vater Maximos. Eine große Zahl von Gläubigen nahm am heiligen Sakrament teil und hörte aufmerksam der Predigt ihres geistlichen Vaters zu. Seine Eminenz verwies auf die Situation des Menschen nach dem „Fall“, der nicht den Willen hatte, seine tragische Situation zu erkennen und um ihre Korrektur zu bitten, damit er sich seinem Vater und Schöpfer wieder nähern konnte. Laut Seiner Eminent predigt der Heilige Johannes der Täufer diesem gefallenen Menschen den Weg der Buße als einzige Möglichkeit, in seinen früheren Zustand zurückzukehren, das Heilswerk der göttlichen Ökonomie zu erkennen und das Himmelreich zu erlangen: Reue, Taufe, Reinigung sind die notwendigen Bedingungen für die Erlösung der menschlichen Natur von der Sünde, und deshalb ist der sündlose Gottmensch der erste, der sie heiligt, indem er die Taufe im Jordan annimmt. Darin wird der Dreieinige Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, offenbart, der Himmel geöffnet, das Wahre Licht offenbart und ein neuer Vertrag mit den Menschen zu ihrer Erlösung geschlossen. „Das Ereignis des heutigen großen Festes besteht darin, dass der Herr mit der einzigen Erfordernis der Reue eine neue Begegnung mit Ihm anbietet; der Aufruf zum Reich Gottes ist der Beweis für die Liebe unseres Schöpfers“, betonte Seine Eminenz, „weil er mit absolutem Respekt für die freie Entscheidung der Reue und der Läuterung eines jeden Menschen geschieht.“ Er wünschte, dass jeder Gläubige den Ernst der göttlichen Berufung versteht, damit wir alle frei den Weg wählen, der zum Licht der Wahrheit, zu Jesus Christus, führt.

Nach dem Ende der Göttlichen Liturgie zelebrierte Seine Eminenz die Akoluthie der Großen Wasserweihe. Die Gläubigen verehrten das Heilige Kreuz und empfingen das geweihte Wasser, um den Segen und die Gnade Gottes in ihre Häuser zu tragen. Anschließend wurde das Wasser im Donaukanal nach altem Brauch geweiht. Hunderte von Gläubigen nahmen auch dieses Jahr wieder teil und verfolgten die Zeremonie andächtig von der Anlegestelle und der Brücke aus. Im Zuge der Wasserweihe begleiteten der Klerus und die Kirchensänger Seine Eminenz bei der Lesung des Evangeliums und den segensreichen Gebeten, mit denen er Gott bat, nicht nur das Wasser, sondern auch die ganze Schöpfung zu heiligen. Seine Eminenz betete für den Frieden und die Erquickung sowie das Wohl der Menschen in Wien, Österreich und auf der ganzen Welt.

Im Exarchat von Ungarn zelebrierte Seine Exzellenz Bischof Paisios von Apameia, zusammen mit dem Klerus die Große Wasserweihe an der Donau vor zahlreichen Gläubigen.

1890282447.jpg

100415591.jpg

3084706935.jpg

3895336062.jpg

2353193559.jpg

 

 

 

 

 

 

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
2
3
4

Fastenkalender


So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


29. Januar 2023: 17. Matthäussonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

siehe www.orthodoxie.at

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle