Göttliche Liturgie in Bregenz

3970452029.jpg

Anlässlich des vorangegangenen Osterfestes wurde am Sonntag, 19. April, in Bregenz die Göttliche Liturgie gefeiert. Metropolit Arsenios stand dem Gottesdienst vor, der in der Kapelle des Klosters Mehrerau gefeiert wurde. Konzelebranten waren Erzpriester Athanasius Papaeuthimiou und Erzdiakon Athanasius. Zahlreiche Gläubige nahmen an dem Gottesdienst teil. Am Ende der Liturgie wurden entsprechend der Tradition rote Eier an alle Gläubigen verteilt. Nach der Liturgie gab es für die Gläubigen bei einem gemeinsamen Mittagessen die Möglichkeit, gemeinsam zu feiern und mit dem Metropoliten zu sprechen.

 

26579666.jpgIn seiner Predigt sprach der Metropolit über das Fest des Tages. Der heutige Sonntag werde in der Tradition der Kirche Thomassonntag genannt, weil im heutigen Evangelium vom Heiligen Apostel Thomas die Rede ist. Thomas sei nicht bei den Aposteln gewesen, als Christus sich diesen zeigte. Er habe den Erzählungen der anderen Apostel nicht geglaubt und Beweise für die Auferstehung Christi  verlangt: “Wenn ich nicht die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.” Acht Tage später sei Christus wieder zu den Jüngern gekommen und wünschte ihnen den Frieden, auch Thomas sei diesmal dabei gewesen. Und Thomas sah Christus und glaubte an Ihn, ohne die Male der Nägel und die Seite berührt zu haben. Metropolit Arsenios: “Der Anblick Christi genügte ihm, um all seine Zweifel hinweg zu fegen. So ergeht es auch uns. Durch die persönliche Begegnung mit Christus wird aller Zweifel, alle Schwäche hinweggefegt und wir erkennen, dass Christus Gottes Sohn ist, der für uns gestorben und auferstanden ist. So können wir verstehen, dass für uns als Gläubige Christus unser Herr und Gott ist und unser Leben durchdringt.“

Der Metropolit wünschte allen Anwesenden, dass das Licht der Auferstehung ihr Leben durchdringen und erleuchten möge und die Freude der Auferstehung sie in ihrem Leben begleite. 

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen

Schriftlesung am Sonntag

 


17.11.2019: Neunter Lukassonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung

Videothek


Audiothek


In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

In order to view RSCoolMp3Player you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Bibliothek


Legetøj og BørnetøjTurtle