Feier des Palmsonntags in der Kirche des Hl. Georg

1797944270.jpg

Am Sonntag, 5. April, wurde in der Kirche des Heiligen Georg in Wien der Palmsonntag gefeiert. Metropolit Arsenios stand der Göttlichen Liturgie vor. Es konzelebrierten Bischofsvikar Ioannis Nikolitsis, Archimandrit Georgios Schinas, Erzpriester Alexander Lapin, Priestermönch Paisios und Erzdiakon Athanasius. Zahlreiche Gläubige nahmen an dem Gottesdienst teil. Am Ende des Gottesdienstes wurden die Palmzweige gesegnet und verteilt. Metropolit Arsenios wünschte allen Anwesenden viel Segen und Kraft für die bevorstehende Karwoche und eine freudige Auferstehung.

2249698081.jpgIn seiner Predigt sprach Metropolit Arsenios über die Bedeutung des heutigen Festes: „Das Volk von Jerusalem empfing Christus mit Palmzweigen und rief aus: ‘Gesegnet sei, der da kommt im Namen des Herrn, Gott ist der Herr und ist uns erschienen.’ Wie konnte das Volk von Jerusalem beim Anblick eines Mannes, der in Begleitung von Fischern auf einem Esel in die Stadt geritten kam, solche Worte ausrufen? Durch die Eingebung des Heiligen Geistes verstand das Volk, dass Christus Gott ist. Auch waren die Menschen beeinflusst durch das kurz zuvor erfolgte Wunder der Auferweckung des Lazarus von den Toten. Dieses Wunder berührte die Menschen auch deshalb so sehr, weil der Mensch sich in der Tiefe seines Herzens immer nach der Ewigkeit und dem ewigen Leben sehnt. Das Hosanna, das wir Gott zurufen, kann ein Leben in Umkehr sein. Der Ungläubige kann glauben, der Lieblose kann lieben, der Leidenschaftliche kann seine Leidenschaften bekämpfen. Auf diese Weise wird unser ganzes Leben zu einem Lob Gottes, und so wollen wir auch die beginnende Hohe und Heilige Karwoche mit Christus gehen. So werden wir diese Woche und ihre Gottesdienste nicht als etwas Äußerliches erleben, sondern tief bewegt vom Kommen Christi unser Leben ändern, mit Ihm gekreuzigt werden und auferstehen, wie der Heilige Apostel Paulus sagt: ‘Ich bin mit Christus gekreuzigt, und nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir.’”

Metropolit Arsenios sagte auch, dass mit dem Einzug Christi in Jerusalem die Ausbreitung des Evangeliums über das jüdische Volk hinaus begann. In Jerusalem anwesende Heiden, das heißt Angehörige anderer Völker, sahen den Einzug Christi und begannen, sich für Christus und seine Botschaft zu interessieren und an ihn zu glauben. So begann die Verkündigung der frohen Botschaft unter allen Völkern der Erde.

So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


24. Januar 2021: 14. Lukassonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Leoben

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

 Bregenz

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle