Herzliche Einladung zum 9. Panorthodoxen Jugendtreffen
Pfingsten in der Metropolis von Austria
Gemeindefest in Beloioannisz
Tagung der Orthodoxen Religionslehrer und Religionslehrerinnen in Salzburg
Empfang für Kirchen und Religionen im Bundeskanzleramt

Weihnachtsbotschaft von Patriarch Bartholomaios

Weiterlesen: Weihnachtsbotschaft von Patriarch Bartholomaios

Die Menschwerdung Gottes ist „der Anbeginn unserer Erlösung“, das unbegreifliche „ewige Mysterium“ der Gemeinschaft von Gott und Mensch. Das betont der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. in seiner diesjährigen Weihnachtsbotschaft. Die göttliche Inkarnation enthülle die endgültige Bestimmung des Menschen: die Vergöttlichung durch Gnade. Mit dem Siegeszeichen der „neuen Schöpfung“ des Menschen in Christus und der Erneuerung der ganzen Schöpfung lege die Kirche auch heute ihr gutes Zeugnis ab im Angesicht all jener Entwicklungen, die die Heiligkeit der menschlichen Person und die Unversehrtheit der Schöpfung bedrohen, so der Patriarch.

Patriarch Bartholomaios ruft in seiner Botschaft auch einmal mehr zur Covid-Impfung auf: „Wir preisen den Gott des Erbarmens, dass er die Experten unter den Wissenschaftlern befähigt hat, wirksame Impfstoffe und andere Medikamente zur Bekämpfung dieser Krise zu entwickeln, und rufen die Gläubigen, die sich noch nicht haben impfen lassen, dazu auf, dies zu tun“, schreibt er wörtlich. Und er fügt hinzu: „Wir ermahnen darüber hinaus alle, die von den Gesundheitsbehörden vorgeschlagenen Schutzmaßnahmen zu befolgen.“

Die Botschaft im Wortlaut finden Sie hier.

Weihnachtsbotschaft von Metropolit Arsenios

Weiterlesen: Weihnachtsbotschaft von Metropolit Arsenios

Metropolit Arsenios lädt alle Gläubigen ein, Weihnachten „als persönliches Ereignis der Erneuerung des Lebens sowie als Neuausrichtung unseres Weges zu leben“. Voller Wohlwollen trete Gott in die Geschichte ein, um den Menschen zu erlösen, schreibt der Metropolit in seiner Weihnachtsbotschaft. Und er fügt hinzu: „Wir alle, meine Brüder und Schwestern, meine Kinder, sind dazu aufgerufen, uns dem Mysterium der Geburt Christi mit der Zuversicht und Entschlossenheit der drei Weisen, mit der Güte und Einfachheit der Hirten sowie mit der Reinheit und dem Langmut der Kinder anzunähern. Wir sind eingeladen, unsere Seelen und unsere Herzen zu einer ‚demütigen Krippe‘ zu bereiten, in der Christus immerzu geboren werden kann. Dort werden wir Ruhe finden, indem wir auf ewig mit Ihm leben!“

Die Botschaft im Wortlaut finden Sie hier.

Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt

Weiterlesen: Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt

Metropolit Arsenios von Austria und Exarch von Ungarn

„Ich komme, tanzen will ich! Ich tanze, doch schlage nicht die Kithara oder den Bacchus-Stab, ich spiele nicht die Flöte oder Schalmeien, anstatt von Musikinstrumenten trage ich die Windeln Christi. Denn diese sind für mich Hoffnung, sind für mich Leben, sind für mich Erlösung, sind für mich Flöte und Kithara. Deshalb komme ich und trage sie, damit ich durch ihre Macht Kraft bekomme, mit den Engeln zu sprechen: Ehre sei Gott in der Höhe! Mit den Hirten und auf Erden Friede, bei den Menschen Sein Wohlgefallen!“[1]

Weiterlesen: Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt

Feier der Göttlichen Liturgie in der Gemeinde der orthodoxen Militärseelsorge in Wien

Weiterlesen: Feier der Göttlichen Liturgie in der Gemeinde der orthodoxen Militärseelsorge in Wien

Am Sonntag den 5. Dezember 2021 besuchte Metropolit Arsenios die Gemeinde der orthodoxen Militärseelsorge in Wien in der Kirche „St. Johann am Fasangarten“. Diese Kirche wird seitens der katholischen Militärseelsorge für die sonntäglichen Gottesdienste der orthodoxen Militärseelsorge dankenswerterweise zur Verfügung gestellt und wurde an diesem Sonntag zum ersten Mal durch den Metropoliten besucht.

Weiterlesen: Feier der Göttlichen Liturgie in der Gemeinde der orthodoxen Militärseelsorge in Wien

Fest der Gemeinde zum hl. Nikolaus in Szigetszentmiklos

Weiterlesen: Fest der Gemeinde zum hl. Nikolaus in Szigetszentmiklos

Im Rahmen eines Aufenthalts in Ungarn aufgrund von Verpflichtungen im Exarchat, darunter Treffen mit Politikern, besuchte Seine Eminenz Metropolit Arsenios am 4. Dezember 2021 die Gemeinde zum hl. Nikolaus in Szigetszentmiklos, wo er gemeinsam mit Bischof Paisios von Apameia die Göttliche Liturgie aus Anlass ihres Patroziniums feierte. Mit ihnen feierten Archimandrit Atanasij Sultanov von der bulgarischen Gemeinde in Budapest, Kleriker des Exarchats sowie zahlreiche Gläubige der Gemeinde.

Weiterlesen: Fest der Gemeinde zum hl. Nikolaus in Szigetszentmiklos

Fest der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos der Metropolis von Austria

Weiterlesen: Fest der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos der Metropolis von Austria

Am Samstag, den 13. November 2021, feierte Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria aus Anlass des Festes der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos in der ihm geweihten Wiener Kapelle die Göttliche Liturgie. Mit ihm feierten Erzpriester Nikolaus Rappert, Priestermönch Athanasius Buk, Erzdiakon Maximos Rugyko sowie zahlreiche Gläubige. Außerdem nahm Seine Exzellenz Bischof Paisios von Apameia an der Göttlichen Liturgie mit Gebet und Gesang teil.

Weiterlesen: Fest der Kapelle zum hl. Johannes Chrysostomos der Metropolis von Austria

Festkonzert im Wiener Stephansdom anlässlich 200 Jahre Griechische Revolution

Weiterlesen: Festkonzert im Wiener Stephansdom anlässlich 200 Jahre Griechische Revolution

Am Freitag, den 12. November 2021, luden die Metropolis von Austria und die Griechische Botschaft zu einem festlichen Konzert anlässlich des 200-jährigen Gedenkens der Griechischen Revolution (1821–2021), das unter der Schirmherrschaft und mit der Unterstützung des Komitees „Hellas 2021“ in der Kathedrale zum hl. Stephan in Wien stattfand. Das reichhaltige künstlerische Programm wurde unter der musikalischen Leitung von Anastasios Strikos vom  Strauss Festival Orchester Wien und dem Kammerchor Kammerton vor zahlreichen geladenen Gästen zur Aufführung gebracht.

Weiterlesen: Festkonzert im Wiener Stephansdom anlässlich 200 Jahre Griechische Revolution

Namenstag und 10-jähriges Bischofsjubiläum von Metropolit Arsenios von Austria

Weiterlesen: Namenstag und 10-jähriges Bischofsjubiläum von Metropolit Arsenios von Austria

Am Mittwoch, den 10. November 2021, feierte Seine Eminenz Metropolit Arsenios aus Anlass seines Namenstages am Gedenktag des hl. Arsenios des Kappadokiers eine feierliche Göttliche Liturgie in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien. Mit ihm feierten zu diesem freudigen Anlass Seine Exzellenz Bischof Paisios von Apameia sowie Klerikern der Metropolis von Austria. An der Feier nahm auch Seine Eminenz Metropolit Emmanuel von Chalkedon teil, der Metropolit Arsenios, neben seinen eigenen Glückwünschen, auch die Segenswünsche Seiner Allheiligkeit des Ökumenischen Patriarchen übermittelte. An der Göttlichen Liturgie nahmen außerdem zahlreiche Gläubige teil, um gemeinsam mit dem Metropoliten zu beten und zu feiern.

Weiterlesen: Namenstag und 10-jähriges Bischofsjubiläum von Metropolit Arsenios von Austria

Liturgischer Kalender


Für heute sind keine Veranstaltungen eingetragen!
So Mo Di Mi Do Fr Sa
So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


26. Juni 2022: Sonntag

Schriftlesungsarchiv

 

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Wien (in deutscher Sprache)

siehe www.orthodoxie.at

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Innsbruck

Keine anstehende Veranstaltung

St. Andrä am Zicksee

Details zum liturgischen Programm finden Sie auf der Website des Klosters.

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle