Heilige Ostern 2024: Die Zeremonien der Heiligen und Hohen Woche und der Auferstehung in der Metropolis von Austria
Osterbotschaft von Patriarch Bartholomaios 2024
Palmsonntag in der Kirche zum Heiligen Georg in Wien
Fünfter Fastensonntag in der Kapelle der Heiligen Hierotheos und Stephan in Budapest
Osterempfang im Bundeskanzleramt für die Kirchen und Religionen
Vierter Fastensonntag und Gründung einer neuen Pfarre in Mattighofen

Fastenhirtenbrief von Patriarch Bartholomaios I.

Weiterlesen ...

Auf die „untrennbare Verbindung von Fasten, Nächstenliebe und Teilnahme am gemeinschaftlichen und liturgischen Leben der Kirche“ hat Patriarch Bartholomaios I. in seinem Hirtenbrief zum Beginn der österlichen Fastenzeit hingewiesen. Die Kirche erinnere immer wieder daran, „dass die Erlösung kein individuelles, sondern ein kirchliches Geschehen, ein gemeinsames Ringen ist.“ Er wolle deshalb in diesem Schreiben auch die Rolle der christlichen Familie als Lebensgemeinschaft für die Erfahrung der Spiritualität der Großen Fastenzeit hervorheben, so Patriarch Bartholomaios.

Der heilige Johannes Chrysostomus habe die Familie eine „kleine Kirche“ genannt, erinnert der Patriarch: „In der Familie vollzieht sich in der Tat die Kirchwerdung unserer Existenz, entwickelt sich der Sinn für den sozialen und gemeinschaftlichen Charakter des menschlichen Lebens und des Lebens in Christus, werden die Liebe, die gegenseitige Achtung und Solidarität, das Leben und die Freude am gemeinschaftlichen Leben als göttliches Geschenk erfahren.“

Der vollständige Text der katechetischen Ansprache des Ökumenischen Patriarchen: Hirtenbrief zum Beginn der heiligen großen vierzigtägigen österlichen Fastenzeit 2024

Ewiges Gedenken dem Patriarchen Neophyt von Bulgarien

Weiterlesen ...

Mit großer menschlicher Trauer haben wir vom Tod des Patriarchen von Bulgarien und Metropoliten von Sofia Neophytos, erfahren, der am 13. März dieses Jahres verstorben ist. Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Exarch von Ungarn und Mitteleuropa, der die traurige Nachricht erhalten hat, spricht im Namen unserer Ortskirche dem Klerus und dem gläubigen Volk der bulgarischen Kirche sein tief empfundenes Beileid aus und wünscht der Seele des Verstorbenen Frieden.

Mit ihm hat die Kirche einen Mann der Tugend, des Friedens und des Gebets verloren. Seit seiner Jugend hat der Selige mit Hingabe für die Kirche und das bulgarische Volk gearbeitet. Sein Anliegen war es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus im Leben der Menschen zu verwirklichen und den Nächsten, besonders die Bedürftigen, zu lieben.

Wir bitten den Herrn, dass seine Seele bei den Heiligen und Gerechten ruhen möge und dass er der bulgarischen Kirche einen würdigen Nachfolger schenkt, der das Werk des Evangeliums des Friedens und der Einheit fortsetzt.

Gedenkgottesdienst für Kardinal König und 60jähriges Jubiläum der Stiftung „Pro Oriente“

Weiterlesen ...

Am Mittwoch, 13. März 2024, fand im Wiener Stephansdom ein Gedenkgottesdienst für den Wiener Erzbischof Kardinal Franz König statt, dessen Todestag sich am 13. März zum 20. Mal jährte. Gleichzeitig war dieser Gottesdienst auch ein Dankgottesdienst zum 60jährigen Jubiläum der Stiftung „Pro Oriente“, die 1964 von Kardinal König gegründet wurde. Aus diesem Grunde war Metropolit Arsenios von Austria als Vertreter der Orthodoxen Kirche in Österreich anwesend, auch Metropolit Seraphim und Vertreter weiterer orthodoxer Kirchen nahmen an den Feierlichkeiten teil.

Weiterlesen ...

Festakt zum Tag der Griechischen Sprache in der Metropolis von Austria

Weiterlesen ...

Am Samstag, den 9. März 2024, veranstaltete die Metropolis von Austria in Zusammenarbeit mit der Griechischen Botschaft in Wien in der Dreifaltigkeitskathedrale in Wien einen Festakt der Griechischen Nationalschule Wien zum Thema „220 Jahre Griechische Nationalschule in Wien: Ihr Beitrag zum Erlernen und zur Verbreitung der griechischen Sprache und Kultur“. Anwesend waren Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Dr. Georgios Kotsiras, stellvertretender Außenminister Griechenlands, die Botschafter Griechenlands und Zyperns in Wien sowie Vertreter des diplomatischen Corps. Das abwechslungsreiche musikalische Programm wurde von Frau Xanthi Tokmakidou-Trifunovic, begleitet von Herrn Ioannis Raptis an der Gitarre, gestaltet.

Weiterlesen ...

Welttag griechischer Sprache an der Griechischen Nationalschule Wien

Weiterlesen ...

Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Exarch von Ungarn und Mitteleuropa, lädt in seiner Funktion als Schulleiter der Griechischen Nationalschule in Wien zu einer Veranstaltung anlässlich des Welttages griechischer Sprache mit dem Thema „220 Jahre Griechische Nationalschule in Wien: Ihr Beitrag zum Erlernen und zur Verbreitung der griechischen Sprache und Kultur“ am Samstag, den 9. März 2024 um 13.00 Uhr in die Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien ein.

An der Veranstaltung, moderiert durch den Bischofsvikar, Erzpriester des Ökumenischen Patriarchats Ioannis Nikolitsis, wird der Stellvertretende Außenminister, Herr Georgios Kotsiras in Begleitung des Botschafters Griechenlands in Österreich, Herr Georgios Iliopoulos, teilnehmen und ein Grußwort sprechen. Seine Eminenz wird über den Beitrag der Nationalen Schule in Wien eine Ansprache halten und dabei auf historische Meilensteine und Persönlichkeiten ihrer Entwicklung eingehen.

Schüler der Nationalen Schule werden Gedichte vortragen, während der Chor der Metropolis von Austria unter der Leitung von Frau Xanthi Tokmakidou-Trifunovic und der Gitarrenbegleitung von Herrn Ioannis Raptis ein musikalisches Programm mit Liedern darbieten wird.

Die Ansprache Seiner Eminenz

Sonntag vom barmerzigen Vater in der Kirche zur Hl. Maria Mutter von der Immerwährenden Hilfe in Leoben

Weiterlesen ...

Am Sonntag, dem 3. März 2024, stand Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria der Erzbischöflichen Göttlichen Liturgie in der Kirche  zur Hl. Maria Mutter von der Immerwährenden Hilfe in Leoben vor. Generalvikar Archimandrit Maximos Rudko, Presbyter Nemanja Komnenov und P. Novo Lazic standen dem Metropoliten bei. Am Ende des Gottesdienstes erhob Seine Eminenz Pater Nemanja zum Stavrophor Ökonoms.

Weiterlesen ...

Sonntag des Zöllners und des Pharisäers in der Kirche zum Heiligen Georg in Wien

Weiterlesen ...

Am Sonntag, dem 25. Februar 2024, stand Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria der Göttlichen Liturgie in der Heiligen Georgskirche in Wien vor, begleitet vom Generalvikar der Metropolis Archimandrit Maximus Rudko, dem Bischofsvikar Protopresbyter Ioannis Nikolitsis und dem Presbyter Aristides Ganosis. Anlässlich der Eröffnung des Triodions wünschte Seine Eminenz den Gläubigen mit treffenden geistlichen Worten ein gutes Gelingen.

Weiterlesen ...

Wallfahrt auf die Insel Zypern der Heiligen und Märtyrer

Weiterlesen ...

Eine Pilgergruppe der Metropolis von Austria unter der Leitung Seiner Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Exarch von Ungarn, besuchte vom 4. bis 10. Februar die heiligen Pilgerstätten der Insel Zypern. Nach der Feier der Erzbischöflichen Göttlichen Liturgie in der Kapelle des Hl. Johannes Chrysostomos flogen die Pilger am Mittag des 4. Februar nach Larnaka, wo sie während ihres gesamten Aufenthalts auf Zypern wohnten.

Weiterlesen ...

Sonntag der Talente im Kloster Schutz der Allerheiligsten Gottesgebärerin

Weiterlesen ...

Am Sonntag, den 11. Februar 2024, besuchte Seine Eminenz der Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn das Heilige Kloster Schutz der Allerheiligsten Gottesgebärerin und des Heiligen Paisios und stand der Göttlichen Liturgie vor. Er wurde begleitet vom Generalvikar der Metropolis, Archimandrit Maximus Rudko, vom Archimandriten Bartholomew Ungureanu und Pater Iakovos Yiannopoulos.

Weiterlesen ...

Erzbischöfliche Göttliche Liturgie zum Gedächtnis des Heiligen Ephraim des Syrers in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wien

Weiterlesen ...

Am Sonntag, dem 28. Januar 2024 hat Seine Eminenz, Metropolit Arsenios von Austria der Göttlichen Liturgie zum Fest des Heiligen Ephraim des Syrers in der Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit in Wien vor, begleitet vom Generalvikar der Heiligen Metropolis Archimandriten Archimandrit Maximus Rudko, dem Priestermönch Damaskinos aus dem Heiligen Kloster Xenophontos auf dem Berg Athos und dem Bischofsvikar Erzpresbyter Ioannis Nikolitsis. Die asmatische Zeremonie des Tages wurde gemeinsam mit dem byzantinischen Chor der Metropolis von Musiklehrern der byzantinischen Gesangschule „Sholeio Psaltikis“ aus Athen gesungen, die auf Einladung der Schule für byzantinische Musik nach Wien gekommen waren.

Weiterlesen ...

Erzbischöfliche Göttliche Liturgie in der Kapelle der Heiligen Hierotheos und Stefan in Budapest

Weiterlesen ...

Am Sonntag, dem 21. Januar 2024, stand Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Exarch von Ungarn und Mitteleuropa, der Göttlichen Liturgie zu Ehren des Heiligen Maximus des Bekenners in der Kapelle der Heiligen Hierotheos und Stefan in Budapest vor. Generalvikar Archimandrit Maximos Rudko, Stravrofor Gregor Nácsinák, Presbyter Makarios Beke und Diakon Erasmos Brankovski standen dem Metropoliten bei. Im Anschluss an die Göttliche Liturgie fand ein Totengedenken für Erzpresbyter Joseph Kalota statt, der sechs Jahre zuvor zum Herrn heimgegangen war.

Weiterlesen ...

Erzbischöfliche Göttliche Liturgie, Große Wasserweihe in Keszthely und Segnung der Gewässer des Plattensees, Ungarn

Weiterlesen ...

Am Samstag, dem 20. Januar 2024, feierten Seine Eminenz Metropolit Arsenios von Austria, Exarch von Ungarn und Mitteleuropa, und Seine Exzellenz Bischof Paisios von Apameia die Göttliche Liturgie zu Ehren des Heiligen Eufhymios des Großen. Generalvikar Archimandrit Maximos Rudko, die Priestermönche Dimitrios Frankiv, Stavrofor Grigorios Nácsinák und Prodromos Katona, der Presbyter Josef Ötvös und der Diakon Erasmos Brankovski assistierten den Bischöfen. Am Ende der Liturgie wurde die Große Wasserweihe gefeiert, damit die Gläubigen, die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Schule des Exarchats den Segen der Kirche erhalten. Anschließend begab sich die Festgemeinde zum Plattensee, wo Metropolit Arsenios die Wasserweihe vornahm. Schließlich traf Seine Eminenz die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Schule des Exarchats, segnete den Neujahrskuchen und besuchte das Schulfest.

Weiterlesen ...

Heiligenkalender


Für heute sind keine Gottesdienste oder Feiertage eingetragen!
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
Datum : 03.05.2024
4
Datum : 04.05.2024

Ἐπὶ τὰς πηγάς /
Zu den Quellen


26. Mai 2024: Vierter Sonntag nach Ostern

Schriftlesungsarchiv

Ihre Spende


Die Metropolis von Austria organisiert eine Vielzahl an karitativen, seelsorgerlichen und kulturellen Aktivitäten in Österreich und Ungarn. Da unsere Diözese, wie auch unsere Gemeinden, sich ausschließlich von Spenden finanzieren, sind wir für jede Hilfe und Unterstützung herzlich dankbar!

Ihre Spende

Vergelt´s Gott

Salzburg

Keine anstehende Veranstaltung

Graz

Keine anstehende Veranstaltung

Mattighofen

Keine anstehende Veranstaltung

Kufstein

Keine anstehende Veranstaltung

Sankt Andrä am Zicksee

Keine anstehende Veranstaltung
Legetøj og BørnetøjTurtle